Hilfe, sie wollen mir meine Katze wegnehmen?

4 Antworten

Hä. Katzen brauchen doch keinen der auf sie aufpasst. Doch liegt es an der Katze selbst, sie braucht jemanden den sie sich verbunden fühlt.
Deine Schwester ist gemein.
Sie wollte sich nicht von der Katze trennen und gab sie deshalb euch. Das hat die Katze sicher traurig gemacht.

Wenn es jetzt so ist, dass sie von deiner Mutter rumgescheicht werden muss und keinen Anhalt Punkt hat, jemand der mit ihr spielt und füttert, jemand muss die Verantwortung tragen, dann ist die Katze auch nur fehl am Platz. Deine Schwester hat das Leid, was sie nicht haben wollte auf dich übertragen. Aber du bist dem sicher nicht gewachsen, weil du jung bist. Und so eine Katze lebt ein gutes Stück vom Leben.
Darum hat an letzter Stelle und als erstes zu sagen, die Katze, die jemanden braucht den sie vertraut. Denn wenn du einmal vergisst ihr Wasser zu geben, hat sie durst. Da muss nicht noch deine Mutter dran denken, wenn du die Verantwortung hast.

Meine Katze bemerke ich 80 Prozent am Tag garnicht, die döst am Fenster, will ihren Fisch und quatscht mich manchmal voll, das wars. Andersherum "heult" sie nur deiner Mutter die Ohren voll.

Für die Haare experimentierst du mal mit Klebeband, für meine Kleideung nehme ich Panzerklebeband. Sonst habe ich garkeinen Teppich und angekratzte Ledermöbel. Zuviel Stoff ist da generell schlecht. Und ja für Tiere braucht man Zeit. Aber Katzen sind easy, du kommst doch jeden Tag irgendwann nachhause, da musst du halt mit ihr Spielen nachholen und beschäftigen.
Es liegt nur daran wie sehr sie dich mag, nicht du sie. Da wäre ein Hund besser geeignet. Katzen aktzeptieren nur wenn sie wollen. Aber sind auch mit Fisch bestechlich. Doch Liebe ist, wenn sie zu dir kommt wenn du TV schaust und zuguckt wenn du kochst oder isst. Sonst schläft sie.

Wie alt bist du denn?

Wie passt es zusammen, dass du die Katze über alles liebst und dennoch bei ihrer Versorgung nachlässig warst?

Katzenhaare? Warum übernimmst du das Saugen nicht komplett?

Meine Schwester meinte vor ein paar Tagen, sie will die Katze weggeben, da ich mich angeblich nicht gut genug kümmere und zu selten zu Hause bin.

Akzeptiere das einfach.
Ich weiss nicht weshalb. Aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich Deiner Schwester mehr glaube als Dir.

wenn sie euch die Katze gegeben hat, dann darf deine Mutter entscheiden, ob sie bleibt oder nicht

Sie begründet es damit, dass sie immer noch der Eigentümer ist... und meine Mutter mag die Katze bzw. die Haare nicht...

@klobrueste

da kannst du nichts machen außer betteln... tut mir leid für dich

@klobrueste

Kannst auch versuchen immer nach der katze sauber zu machen. Also die arbeit, die deine Mutter macht.

@Unknown533

Hab ich auch gesagt und gemacht, aber sie meinen jetzt ists zu spät

@klobrueste

Offentsichtlich hat man das ja laut deinen Aussagen schon öfters von dir verlangt und du hast dein Verhalten trotzdem. Icht wirklich geändert. Daher wirst du jetzt damit leben müssen, das man dir nicht glaubt und die Katze woanders hinkommt. Leb damit und lern was draus...

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Kauf, Verkauf von Katzen sowie zum Tierheim im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?