Hilfe! Fühle mich von Bertelsmann Lexikothek betrogen! Vertrag einfach kündigen?

39 Antworten

Wenn am Freitag ein neuer Vertrag zustande gekommen ist, weil man euch etwas wissentlich Falsches mitgeteilt hat, dann Widerruf einlegen und den neuen Vertrag sofort kündigen. Einschreiben mit Rückschein. Da es sich hierbei um ein Haustürgeschäft der unfreiwilligen Art handelt, sollte das Widerrufsrecht in eurem Fall Gültigkeit haben. Gegen den seit bereits einem Jahr laufenden Vertrag könnt ihr allerdings nichts mehr machen, da ihr den ja freiwillig abgeschlossen habt. LG TawaGirl

Das ist so falsch. Gehe zu Deinen Anwalt oder wende Dich an den SOS Verbraucherschutz.

So wie ich das sehe, ist das schon eine Weile her, trotzdem eine Antwort von mir:

Die Bertelsmann Lexikothek setzt sich aus unterschiedlichen Bausteinen zusammen, die man beliebig kombinieren kann. Es gibt dort zum einem den A-Z-Teil, das Basiswissen (entspricht Schulwissen 1-13), Themenwissen etc. Den A-Z-Teil zum Beispiel kann man als Buchform oder auch DVD-Form nehmen. VOLLSTÄNDIG ist die Lex wirklich nur, wenn man alle Teile (alle Bücher, DVD's, Wissens Center, Magazin WissenPlus und Atlas) hat! Es heißt jedoch nicht, dass die Lex ohne einen dieser Teile nicht ausreichend ist. Wozu braucht ein älterer Herr (sagen wir 70 oder 80) denn bitte das Schulwissen? Braucht er nicht, er könnte es allerdings dazu nehmen. Genauso braucht ein solcher Herr nicht unbedingt die DVD-Form des A-Z-Teils. Wenn er allerdings noch mit dem Computer arbeitet und dies gern hätte könnte er diesen nehmen.

Welchen Teil jemand kauft hängt demnach von einem selbst ab. Ich habe mir die Lex gekauft, weil ich eine "vollständige" Lexikothek haben wollte. Habe allerdings auch nicht das Schulwissen genommen, weil ich noch (!) keine Schulpflichtigen Kinder habe. Und wenn es soweit ist, dann kann ich den Teil nachkaufen. So einfach ist die Bertelsmann Lex.

PS: Mit Paragraphen muss man hier gar nicht kommen. Man muss sich mit der Bertelsmann Lex auskennen. Demnach waren die meisten Antworten hier nicht allzu hilfreich. Bitte in einem solchen Fall nur Antworten von jemandem, der sich mit dem Gebiet auskennt!

Hallo, ich habe auch die Bertelsmann Lex gekauft und zwar vor allem wegen des Wissens Centers...ist bei schulpflichtigen Kindern absolut genial. Die können täglich einen Lehrer in den 8 wichtigsten Fächern anrufen zwischen 15-19 Uhr oder ihre Fragen im Forum beantworten lassen 24h rund um die Uhr oder Texte, Referate & Co. vorkorrigieren lassen. Es gibt auch den Individualservice für Erwachsene und die Lexikothem dazu ENTWEDER in Buchform, 15 Bände oder DVD Form...hier kann man wählen, ich habe mich für die klassische Buchformvariante entschieden und gut ist. Das ist jetzt vollständig, ich würde doch nicht jetzt irgendwann die DVDs zu dem Preis nehmen, denn die Infos auf den DVD`s bleiben dieselben und ausserdem gings mir vor allem ums Wissens Center.

Mit anderen Worten: Du wurdest damals nicht betrogen und du hast was wirklich gutes erworben, nur jetzt scheint es so, als wollten sie dich so nen bischen bei der Erbse tun, denn die Lex nochmal neben den 15 bedruckten Bänden brauchste nun wirklich nicht und schon garnicht zu dem Preis. Das Wissens Center läuft 3 Jahre und kann dann ja für 8,- Euro/Monat verlängert werden. Zu den Vertretern.....die wollen und müssen verkaufen....ein Arzt will ein guter Arzt sein und ein Verkäufer will ein guter Verkäufer sein, da ist nichts unseriöses dran.....das sagt ja nichts über das Produkt an sich erstmal was aus, da muß man sich selbst die Gedanken machen. Die werden geschult, das ein "...da muß ich nochmal drüber schlafen" = ein NEIN ist, also versuchen die sich damit nicht nach Hause schicken zu lassen. Machen die keinen Verkauf im Monat bekommen die kein Geld und haben die ganzen Kosten Prit/Auto/Zeit selbst an der Backe, also die müßen Abschlüße machen. Noch zur Info...Nachhilfe 1x/Woche für meine Tochter kostete 100,- Euro/Monat...und das war fürein Fach....hier z.B. monatlich 50,- Euro Rate bringt mir die Lehrer ans Telefon für meine Kinder TÄGLICH und in den wichtigsten 8 FÄCHERN für meine BEIDEN KINDER !

Was ist da Wucher und was ist da geradezu geschenkt ?

Gruß Oli

Im Januar 2008 wurde mir per Telefon zwei Spione der Inmediaone für Samstag morgens angekündigt.Trotz meiner Verneinung hieß es, gehört zum Service und der Besuch muß sein. Sie kamen und ich erklärte ihnen,daß ich keine wei teres Material der Lexikothek nehmen werde.Ich erkundigte mich nur nach dem Schlüssel für das Wissencenter.Mir wurde gesagt,es gibt da eine DVD,die kostet 150,00€ und mit der geht es auch zum Wissencenter. Ich war einverstanden u. unterschrieb. Der Vertrag wurde mir so geschickt hingelegt, das ich den oberen Teil nicht einsehen konnte. Die Partnerin stellte uns (mir, meinem Mann und einem befreundetem Ehepaar)einige private Fragen und zeigte auf die Bilder unserer Kinder.Der Vertrag wurde dann sehr schnell in die Mappe von der Lexikothek gepackt und das Paar verabschiedete sich mit den Worten:wenn die DVD da ist würde er uns gerne bei einer Tasse Kaffee beim installieren helfen. Nach vier Wochen kam dann die Bestätigung,daß wir zu der DVD,Bücher und CD-Roms in Wert von(mit Raten- zahlung fast 4000,00€ bestellt hatten.Wir gingen zum Rechtsanwalt und machten eine Anzeige wegen Betrugs. Es waren zwei Gerichtsverhandlungen und es wurden die Zeugen gehört.Auch die beiden von Inmediaone mussten aussagen. Es war eine ware Wucht ,was die gelogen und wie viele Meineide die beiden geschworen haben. Eine weiterer Knall war, das die Tante am Telefon behauptet hat,ich hätte die beiden zu einem Besuch eingeladen.Das Urteil kam am 9.2.2010.Ich habe verloren und muß bezahlen.Ich muß auch Jahresbücher nehmen,die ich schon habe. Von einer 2.Instanz wurde mir abgeraten. Wir haben den Glauben an die Gerechtigkeit verloren und ich kann nur jeden warnen der sich mit diesen Leuten einläßt. Für mich kommt Inmediaone noch vor der italienischen u.russischen Mafia.

Ich bin Rechtsanwalt in Berlin und habe gegen inmediaONE ein Urteil erstritten: Der von 2002 bis Frühjahr 2008 verwendete Vertragstext ist unwirksam, Verträge aus dieser Zeit können zeitlich unbegrenzt rückgängig gemacht werden. Das habe ich schon für Dutzende von Kunden erfolgreich durchgezogen (deutschlandweit). Einzelheiten auf meiner Website: www.jochim-schiller.de

Schönen guten Abend Herr Schiller!

Wahrscheinlich ist dieser Beitrag gar nicht mehr aktuell und kaum einer wird dies jetzt lesen; ich versuch es trotzdem.....

Ich bin auch ein unzufriedener Brockhaus-Kunde und bin heute zufällig auf Ihre Webside gelangt. Ich habe mich mit dem Thema eingehend auseinandergesetzt. Bei meinen weiteren Rescherschen bin ich auf dieser Internetseite gelangt und war angenehm überrascht, Sie hier zu "finden"....

Meine Frage nun an Sie, oder alle anderen, die das lesen werden:

2006 wurde uns zu Hause (vorrausgegangen war ein Gratisexemplar von "Schülerduden" durch die Schule) "Brockhaus-multimedia" angeboten; mit dem üblichen und durchaus effektiven Hinweis "...Sie investieren in die Zukunft Ihrer Kinder..." verkauft.

Zwei Jahre später kam wieder jemand von Brockhaus, der uns ein Update verkaufen wollte. Denn JETZT wär das Produkt 'ausgereift' ; und frei nach dem Motto, "wer A sagt, muss auch B sagen, haben wir das Update für nochmals viel Geld gekauft.

Allerdings wurde uns das so 'rübergebracht, als ob wir dieses Update bezahlen und - wie soll ich es ausdrücken - die Bücher als Zugabe erhalten.

Erst viel später habe ich (durch Reschersche) erfahren, dass wir das Update auch SO hätten bekommen können (weitaus preisgünstiger) spätestens in dem Moment fühlte ich mich abgezockt.....

Der Erste Vertrag fällt unter: "unwirksame Widerrufsbelehrung" Der Zweite, der ja aus dem ersten resultiert, hat eine andere wahrscheinlich korrekte Formulierung.

Was ist jetzt zu tun??????

Was könnte ich zurückschicken????

In welchem Zustand und wie vollständig muss das sein????

ICH WÄRE SEHR DANKBAR FÜR EINE BALDIGE ANTWORT!!!!!

Vielen Dank im Vorraus und viele Grüße marita3

Was möchtest Du wissen?