Herrenloses Fahrrad nehmen?

5 Antworten

Hallo.

Wenn das da 5 Jahre steht, dann kannst du es mit reinnehmen.

Wenn dann aber jemand kommt und fragt wo ist mein Fahrrad, muss du es rausrücken.

Mein Vater hatte das früher erzählt. Erfing immer früh an zu arbeiten und stllte sein Fahrrad immer an eine Stelle, bis es weg war.

Da hatte ein Nachbar gesehen das der damit wegefahren sei.

Mein Vater dahin, und nachgefragt, Ja wurde im gesagt das Rad steht seit 2

Jahren da, Dann hat er es wiederbekommen..

Mit 'Gruß

Bley 1914

Ja, es ist in Ordnung, wenn du das Rad nimmst. Der Eigentümer hat das Rad ganz offensichtlich aufgegeben. Behörden verfahren mit herrenlosen Rädern nicht anders und haben rechtlichen Rückhalt durch § 959 BGB.

https://dejure.org/gesetze/BGB/959.html

Nein, das nennt man Fundunterschlagung. Du hast das Fahrrad beim Fundbüro abzugeben. Bekommst du dann nach einer gewissen Wartezeit einen Bescheid, das du es wieder abholen kannst, geht es rechtmäßig in dein Eigentum über, dann darfst Du an dem Drahtesel rumschrauben soviel Du magst.

Ist es rechtlich in Ordnung ?

Nein, das ist immer noch fremdes Eigentum, insofern würdest du eine Straftat begehen.

Erwischen wird dich aber wohl keiner, musst also selbst wissen, wie du dazu stehst.

Mit dem Fremden Eigentum tue ich mich nach über 5 Jahren sehr schwer. Das Fahrrad dürfte herrenlos geworden sein (§ 959 BGB).

@uni1234

Dafür trifft die Beweislast den Fragesteller und mit diesem Nachweis tue ich mir noch viel schwerer ;)

Ich habe ein solches Rad gemeldet als Fund beim städt. Fundbüro. Wenn sich dann Niemand meldet, kannst Du es behalten

Was möchtest Du wissen?