hartz IV und mieterhöhung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur anteilig.

Beispiel:

Die Wohnung ist 60 m² groß. Das Sozialamt zahlt bisher 3/4 der Miete und 1/4 muß der Mieter zahlen. Bei der Mieterhöhung von 135 bleibt dieses Verhältnis, also das das Sozialamt 3/4 der Mieterhöhung (= 101,25) zahlt und beim Mieter 1/4 (=33,75) hängen bleibt.

Begründung:

Wenn die Wohnung die richtige Größe hätte, hätte der Vermieter ebenfalls Anspruch auf eine Mieterhöhung und das Sozalamt müsste diese dann auch bezahlen. Nur für den Teil der Wohnung, der über die vorgegebene Größe hinausgeht, muss der Betroffene selbst die Kosten tragen.

Wenn denn die eigenen finanziellen Mittel vorhanden sind, übernimmt das Jobcenter natürlich nur den errechneten Bedarf (Aufstocker). Es sollte zudem geprüft werden, welche Listen denn das Jobcenter anwendet. Meist sind diese uralt und beinhalten nicht die aktuellen Kosten und Lasten, so jedenfalls derzeit viele Gerichte (Beispiel: In S-H, Berlin, Sachsen). Rügen und ggf. deshalb auch streiten, so mein Tipp.

Nein warum sollte es? So eine Mieterhöhung ist hart, kann sogar rechtswidrig sein, aber wenn er will das die Miete übernommen wird muss er sich halt eine angemessenen Wohnung suchen.

ein mir bekannter hartz IV-empfänger, der einen teil seiner miete selbst bezahlt, da die wohnung zu gross ist, bekam post von seinem vermieter, in der dieser nach 15 jahren die miete um 135 euro erhöht. meine frage: zahlt das amt diese mieterhöhung?

  • Der Bekannte zahlt schon einen Teil der Miete selber weil die jetzt schon zu hoch ist. Daher wird das Jobcenter auch bei einer Erhöhung der Miete nichts dazugeben.

  • Wenn der Vermieter 135 € mehr verlangt, dann müsste die jetzige Kaltmiete 675 € betragen. Ist die jetzige Kaltmiete niedriger, so wäre die Mieterhöhung über der gesetzlichen Kappungsgrenze.

Ich habe momentan das gleiche Problem und das JC sagte mir das sie nur den vorgesehenen Satz zahlen. Bei mir Singlewohnung 465 Euro. Alles was drüber ist wird längstens 6 Monate gezahlt, danach nur noch Regelsatz. Also entweder neue Wohnung suchen oder Rest aus eigener Tasche zahlen.

Was möchtest Du wissen?