Hallo! Können Leute anteilig nach ihrer Beteiligung in ein Grundbuch eingetragen werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann im Grundbuch die Eigentumsanteile splitten wie man lustig ist. In deinem Beispiel also 1/9 und 8/9. Das Ganze wird Euch aber der Notar erklären, bei dem der Vertrag über den Erwerb geschlossen wird.

Aha. Gut. Danke.

klar geht das. So wie Ehepaare meist ein je 50% zugeordent wird kann diese Verhältnis durchaus auch anders geregelt werden. Aber das Stimmrecht bei Beschlüssen muss als ganzes gesehen werden. die Wohnunf hat z.B. 100 MEA´s dann kann nicht 70 dafür und 30 dagegegen sein.

Okay. Danke. Den letzten Satz verstehe ich aber nicht.

bei so krasser missverteilung würd ich die andere ganz raus lassen und auf ihre paar kröten verzichten

lieber alleine machen, das gibt nur stress nachher

Es ist mit absicht so extrem gewählt - es ist nur ein Beispiel - die wahre Verteilung verrate ich nicht. Aber danke für deine (nicht so hilfreiche) Meinung...

@lastannahme

ja du kannst das auf jeden fall regeln, grundbuchlich müsste das möglich sein, sonst über nen internen vertrag einfach

@Gonorrhoe

Bist Du Dir da sicher, dass dass geht? Interner Vertrag! Daran hatte ich bisher natürlich nicht gedacht...:-O ...das sollte vermutlich irgendwie über einen Notar regelbar sein. Hmmmm.... hoffentlich kommen trotzdem noch ein paar andere Meinungen und vor allem Fakten hier "rein". Danke erstmal.

@lastannahme

ruf die halt beim grundbuchamt an

das geht auf jeden fall, ist auch egal, wenn es wäre, dass da die möglichkeit besteht, dass der der sagen wir 10% zahlt nachher zu 50% der eigentümer ist..

das ist nicht möglich, das würde wirtschaften im wege stehen und auch sinnlos sein

@HILFEgegenZWANG

Ja, warum nicht - ich bin ja zum Glück nicht in deiner Nähe.

@Gonorrhoe

Hmm... vermutlich hast Du recht. Ich werde mal dort morgen wirklich mal anrufen.... gute Idee.

Was möchtest Du wissen?