Habe ich eine Bestätigung wenn ich den Brief per Einschreiben versende.

17 Antworten

Schreibt lieber nochmal einen Brief mit Einschreiben per Rückschein, dann bekommt ihr eine Karte/ Rückschein zurück auf der steht das der Brief abgegeben wurde- ab dem Zeitpunkt des Erhaltes gilt die Kündigung als wirksam.

Bei einem Einwurfeinschreiben hast Du nur die Bestätigung, dass der Brief da eingeworfen wurde. Du hast aber die Bescheinigung, dass Du ihn abgeschickt hast (Post-Quittung).

Bei einem Einschreiben mit Rückschein bekommst Du sozusagen eine Quittung, dass der Empfänger den Brief auch erhalten hat. Einen richtigen Beweis dafür, dass er auch die Kündigung erhalten hat, hast Du dadurch aber auch nicht (der Umschlag könnte ja leer gewesen sein).

Aber es reicht im Allgemeinen, Kündigungen per normalem Einschreiben zu schicken, da Du das Absenden ja nachweisen kannst.

Bei einem "normal" Einschreiben bekommst du die Quittung am Schalter und der Briefträger garantiert die Abgabe des Briefes. Wenn du eine Antwort bekommen wolltest hättest du per Einschreiben mit Rückantwort den Brief schicken müssen. Beides ist gültig für eine Kündigung. Nur die Quittung gut aufheben

Nein, dafür hättest du ein Einschreiben mit Rückschein verschicken müssen. Allerdings hast du einen rechtlich wirksamen Beweis, dass du das Kündigungsschreiben verschickt hast.

Gibt, soweit mir bekannt, zwei Arten von Einschreiben.

1.) Mit Rückschein. Da bekommst du ein Zettel in deinen Briefkasten, 1-2 Tage nach der Zustellung, mit Unterschrift desjenigen der den Brief angenommen hat.

2.) Ohne Rückschein. Der kostet etwas weniger, musst aber bei einer Telefonnummer anrufen und dort den Status und den Namen desjenigen der unterschrieben hat erfragen. Die Nummer müsste irgendwo auf der Seite der Post stehen.

Was möchtest Du wissen?