Habe ich Anspruch auf den Grundriß- bzw. Flächenplan einer angemieteten Wohnung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ruf einfach mal an beim zuständigen bauamt. die haben unterlagen über jedes haus, und dir als mieter zeigen sie das auch.

Das zeigen die dem Mieter ganz sicher nicht!

@Saarland60

Richtig. Die zeigen keine Grundrisse. Außerdem wäre das kostenpflichtig.

Mit Grips geht das ganz einfach: Alle Flächen, die unter einer gedachten Linie von 2,oom Deckenhöhe liegen werden zur Hälfte gerechnet und alle Flächen unter einer gedachten Linie von 1,00 m Deckenhöhe werden gar nicht mehr dazugerechnet. Und jetzt hilft nur noch das Metermaß und etwas Zeit. sollte tasächlich weniger rauskommen ist es ratsam noch eine offizielle Auswertung von einem Archtekten machen zu lassen. Kostenpunkt ganz unterschiedlich,am besten ein Angebot machen lassen. Aus einem Dachgeschoß-Grundriss ist die Wohnfläche auch nicht ersichtlich...

Sie haben keinen Anspruch auf die Aushändigung von Bauunterlagen. Bauunterlagen weichen teilweise von den letztlich zustandegekommenen Wohnungsgrößen immer geringfügig ab! Es bleibt Ihnen aber unbenommen, Ihre Wohnungsgröße selber auszumessen und das Ergebnis mit den Werten in der Abrechnung zu vergleichen.

Die 100m² müßen im Mietvertrag drin stehen. Sonst nützt dir auch ein Grundriß nicht. Aber ausmessen kannst du doch selbst... ach noch was... umzugsbedingt ausziehen... überdenke diesen Satzteil nochmal :-)

Anspruch grundsätzlich nicht. Aber einsehen darfst Du diesen Plan. Für Kopien und Zusenden seitens des Vermieters musst Du eine Verwaltungsgebühr zahlen. Vermieter haben i. d. R. moderne elektronische Messgeräte. Wichtig: bei Schrägen darf das Messgerät nicht höher als 1 m über Fußboden angesetzt werden.

Was möchtest Du wissen?