gibt es eine immunität gegen alkohol?

5 Antworten

nein gibt es nicht. nur die toleranzgrenze kann steigen, also ab wann der alkohol wirkt. das sind dann allerdings "trainierte" trinker (säufer) dienden lieben langen tag nicht viel anderes machen.

was es allerdings gibt, ist das sog. autobrauereisyndrom. menschen die keinen alkohol trinken können "besoffen" werden.

Für mich ist das ein typisches 'die Realität schönreden'!

Der Körper gewöhnt sich an das Gift Alkohol, braucht immer größere Dosen, um die Wirkung zu erreichen. Es ist also keine Immunisierung, sondern eine Toleranzsteigerung!

Es gibt keine absolute Immunität gegen Alkohol. Mit der genügend hohen Menge wirft es jeden um.

Allerdings gibt es Leute die aufgrund genetischer Ausstattung und oder höherem Körpergewicht deutlich mehr als der Durchschnitt vertragen.

Es gibt eine Alkoholunvertäglichkeit (hat nichts mit Volltrunkenheit zu tun), die durch fehlende Gene verursacht ist, die normalerweise für den Abbau von Alkohol zuständig sind.

Alkohol Immunität? Ich habe davon schon gehört aber ob es Realität ist weiß ich nicht. Ich weiß nur das sich der Körper daran gewöhnen kann und deshalb immer mehr Alkohol vertragen kann. Mit freundlichen Grüßen.

Freundin unverantwortlich und alkohol?

Guten Tag,

Ich habe seit Gestern einen Streit zwischen mir (18) und meiner Freundin (17).

Gestern Abend wollte meine Freundin gemeinsam mit mir und ihren Klassenfreunden feiern gehen. (Ich hatte wenig Lust da ich die einzige fremde Person in der Gruppe wäre).. Deshalb sagte ich meiner Freundin ich würde mich vor der Feier mit ihr und ihrer Klasse erst noch mit anderen Freunden treffen und ggf. dann mit ein paar von denen nachkommen. Meine Freundin willigte ein. Ich hatte ihr gesagt noch nicht all zu betrunken zu sein wenn ich komme, da ich es nicht mag wenn sie zu sehr betrunken ist und ich nicht der einzige sein wollte der dort nicht voll betrunken ist.

Während ich also mit meinen Freunden bisschen "grünen Tee" konsumiert habe war meine Freundin schon mit ihren Klassenfreunden am See und haben ordentlich getrunken.. Ca. 2 Stunden später schrieb ich ihr dass ich jetzt langsam mal kommen würde und wo das jetzt genau sei. Daraufhin kam eine Stunde lang keine Antwort... Irgendwann rief sie mich dann mal an und sagte mir sie sei richtig betrunken und könnte nicht mehr nach Hause finden und deshalb sollte ich jetzt gleich kommen. Als sie mir dies erzählte sagte ich nur dass ich jetzt nicht mehr kommen möchte da sie, obwohl ich es ihr im vorraus gesagt hatte, komplett dicht war. Ich war in diesem Moment einfach enttäuscht und weigerte mich nur der "Depp" zu sein. Sie endete das Telefonat voller Wut und ich habe daraufhin nicht mehr reagiert.

Heute Morgen schrieb sie mir wieder und fragte mich wie es mir ging usw. Und ich war einfach nur enttäuscht und sauer. Sie wirft mir jetzt vor dass zu dem Zeitpunkt unseres Telefonats nicht betrunken gewesen sei und erst als ich ihr sagte dass ich nicht kommen würde angefangen habe richtig zu trinken. "Sie hätte nur gesagt dass sie nicht mehr nach Hause finden würde damit ich jetzt schnell kommen würde".. Jetzt sagt sie ich hätte sie im Stich gelassen.. und vielleicht habe ich das auch?

Ich hatte ihr im Vorraus ja gesagt sich nicht allzu sehr zu besaufen.. und ich dachte es wären genug Leute da die sich im Fall um sie kümmern (17 ihrer Freunde waren da)..

Was haltet ihr davon...?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?