Gespräche während oder nach Saunagang?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt doch hier auch auf zwei Dinge an: Erstens - Wie wurde die Person angesprochen und was wurde dabei empfunden, war es unangenehm sollte das der entsprechenden Person auch mitgeteilt werden, ohne Umwege und direkt. Zweitens - In welchem Zusammenhang wurde die Peson angesprochen, war es durch ein Verhalten, wie z. B. wiederholten Blickkontakt, dann sollte auch hier ausdrücklich darauf hingewiesen werden das ein solches Verhalten von beiden Personen nicht angemessen war.

Es wäre zu einfach immer zu sagen, so wie es der Kommentar von Brille99 macht, das ganze nur auf die möglichen 50% zu reduzieren, auch Männer können durchaus das ganze als "schlechtes" Verhalten einstufen und sich dadurch belästigt fühlen. Aber wie auch die Posen von einer Frau Gabriele Paul zeigen, ist es immer wieder möglich, das ein Verhalten provoziert wird und die Gegenreaktion nicht erwünscht ist.

Es ist billig davon zu sprechen "Nur die Männer können so etwas schreiben", viele Menschen, gerade wenn das äußere nur zählt, möchten diese Art von Selbstbestätigung gerne hören, es kommt immer auf den einzelnen Fall an.

Anderes Beispeil, Bodybuilder, dort ist es normaler Gang sich gegenseitig auf Leistung und Körper anzusprechen. Es ist der Konsens in dem solche Dinge auftauchen der beachtet werden muss.

Also ich denke, fuer Komplimente braucht es auch ein entsprechendes Feingefuehl. Nicht immer und ueberall ist so was passend und es kommt auch auf die Art an, wie eines gemacht wird. Wenn z.B. auch in der Sauna waehrend eines normalen Gespraeches im entsprechenden Zusammenhang so ein Satz faellt, ist das sicher sehr nett und kein Problem. Wenn man aber von einem fremden Mann, mit dem man sich auch nicht weiter unterhalten hat, evtl. noch mit breitem Grinsen und Blicken von oben bis unten solche Bemerkungen gemacht werden, dann ist das etwas ganz anderes und einfach unpassend und derb. Genau wie die Bauarbeiter, die einem irgendwas derbes hinterher groehlen. Die Sauna ist ein durch die Nacktheit sensibler Bereich, der eine entsprechende Ruecksichtnahme erfoerdert. Hier sucht Mann und Frau Entspannung und Ruhe und sollte diese dort auch finden.

Aehnlich verhaelt es sich ja auch z.B. im Buero, da ist ein kleines Kompliment hier und da sicher vollkommen in Ordnung. Wenn aber jemand bei einer Frau oder auch allen im Buero immer wieder sehr nahe kommt, um sie rumschleicht und immer wieder mit Komplimenten kommt, die der Person dann ja auch peinlich und unangenehm sind, dann ist das ganz klar sexuelle Belaestigung. Und das faengt ja auch gerne mit einem Kompliment wie "Du hast ja eine soo tolle Figur und soo schoen weiche Haut" an und geht dann, wenn man als Frau den Mann nicht klar und sofort in seine Schranken weisst gleich weiter in "da bekomme ich gleich Lust auf meeehr" und das muss sich nun wirklich keine anhoeren und sich noch drueber freuen und hoeflich Danke sagen. Das gehoert sich halt einfach nicht. Und je nachdem kann es auch fuer andere, die gezwungen sind, das mitzukriegen noch beleidigend sein. Wenn z.B. ein Mann immer einer Frau in einem Zwei-Personen Buero tolle Komplimente macht, dann sagt er damit ja quasi zu der anderen " und dich finde ich einfach nur haesslich' und das gehoert sich auch nicht im normalen Umgang mit anderen.

Aber zurueck zur Sauna. Ich finde, gaffen und uebertriebene Komplimente machen gehoert dort einfach nicht hin und ist unhoeflich und bedraengt Frauen und unnoetiger Weise.

Ich denke, die richtige Antwort waere eine eher Ironische. Also zuerst einmal ueberaus hoeflich bedanken und dann halt was passendes zurueck werfen. Je nachdem, wie heftig das gesagte war. Danke schoen, bei deiner Figur faende ich aber etwas mehr Handtuch angenehmer oder :danke, das weiss ich laengst, an den kommt daher auch nur ein wahrer Adonis ran, die es hier leider nicht gibt. Oder einfach nur, danke schoen, deine Sehkraft ist wirklich beneidenswert gut, selbst in extra abgedunkelten Raeumen. Oder danke, ich bin hier aber nicht die Attraktion, sondern die Saunaluft und die angenehme Ruhe.

Also wieder eine Frau, die das genauso sieht wie ich. Vielleicht wird das hier auch mal zu Kenntnis genommen ?

@Yentl51

Witzig. Sie erwähnt den Kontext, in welchem Komplimente angemessen sind. Etwas anderes taten oben stehende Befürworter auch. In keinster Weise bezogen sie sich dabei auf typische Gaffer der Extraklasse, du hingegen sprichst andauernd von der Frau als Lustobjekt, egal welche Argumente dem vorausgingen.

@zuckerschnute9

Ich habe das Wort Lustobjekt niemals erwähnt. Sie schreibt, nicht immer und überall ist so was passend. " Die Sauna ist ein durch die Nacktheit sensibler Bereich, der eine entsprechende Ruecksichtnahme erfoerdert. Hier sucht Mann und Frau Entspannung und Ruhe und sollte diese dort auch finden." Darauf habe ich mich bezogen. Wer bestimmte Worte in welchem Bereich als Kompliment empfindet oder wer eben nicht, ist rein subjektiv. Und hier wurde nach Meinungen gefragt. Und meine Meinung ist eben, das so etwas nicht in eine Sauna gehört, wo eben Menschen mit den verschiedensten Empfindungen sind. Ich finde das Begutachten meines Körpers in einem geschützten Bereich eben als unhöflich, udn für Unhöflchkeiten bedanke ich mich eben nicht.

Im gesamten Saunabereich gilt das ungeschriebene Gesetz, dass man die Nacktheit nicht thematisiert und andere nicht als Sexualobjekt behandelt. Nacktheit in der Sauna hat absolut keinen sexuellen Hintergrund, sondern ist einfach nur natürlich und praktisch. Es ist eine absolute Frechheit, die Nacktheit oder den Körper anderer Menschen in der Sauna zu thematisieren.

  • Trotzdem, wenn es einen trifft, dass man angesprochen wird, dann bedankt man sich höflich und knapp für das Kompliment und fertig.
  • In der Sauna spricht man dabei betont leise und guckt gleich wieder weg, um zu signalisieren, dass ein Gespräch dort nicht angebracht ist. Außerhalb der Sauna kann man anhand der anderen Personen wählen, ob man in eine Gespräch verwickelt werden möchte oder lieber nicht.
  • Selbstverständlich sollte man in Deutschland in den allermeisten Saunen nicht sprechen. Fast überall ist Ruhe und Stille gefordert. Daran sollte man sich halten, um die anderen Saunagänger nicht zu belästigen.

So ist es. Ich sehe aber nicht ein, warum ich mich für ein unangemessenes Verhalten auch noch bedanken soll.

@Yentl51

Du solltest das nicht als echtes Dankeschön auffassen, sondern als geschickte Form der Deeskalation und Konfliktvermeidung. Wer "angepisst" reagiert, der macht sich nur zum Ziel, wer dagegen leise und höflich "danke" sagt, der vermeidet Konflikt. Und darum wird es einem ja gehen, wenn man zur Erholung in die Sauna geht.

@Kajjo

Das sehe ich komplett anders. Ich würde mich niemals duckmäuserisch für unangemessenes Verhalten bedanken. Mein einziges Zugeständnis an diese Stillosigkeiten wäre, diese zu ignorieren.

Die Tatsache, dass Menschen überhaupt erst mal in die Sauna gehen spricht für sie. Durch regelmäßige Saunabesuche tut man etwas gegen Erkältungsanfälligkeit, härtet seinen Körper ab und kann sich zudem wunderbar entspannen. Allerdings kostet ein Saunabesuch, neben dem nicht ganz billigen Preis, für viele natürlich eine gewisse Überwindung. Aber dies ist nur am Anfang so. Denn war man erst mal ein paar Mal drin, ist es so wie alles im Leben, schnell konditioniert.

Menschen, die sich in der Sauna unterhalten sind ein Völkchen für sich. Sie sind viel offener, besitzen weniger Tabus - ansonsten würden sie sich ja nicht unterhalten. Dass da dann auch mal ein Kompliment - über was auch immer - fallen kann, ist nicht ungewöhnlich. Und darüber kann man sich dann genauso bedanken, als würde es an einem anderen Ort geschehen - wenn auch "das", worüber das Kompliment gemacht wurde, mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zu sehen wäre :)

Das kann man nicht pauschal beantworten. Es kommt darauf an

° wer das sagt

° wie es gesagt wird

° und welches Gefühl die betreffende Person selbst dabei hat.

Ein ehrliches Lob, ein bewundernder und anerkennender Satz ist nichts Böses. Im Gegenteil, es kann sich dabei um ein echtes Kompliment handelt, welches frau/mann mit einem charmanten Lächlen, einem Nicken des Kopfes oder mit einem kurzen Satz annehmen kann.

Wenn es sich hingegen um jemanden handeln sollte, dem (sprichwörtlich) der "Geifer" förmlich anzusehen ist ... nun würde ich den oder die "eiskalt" von oben bis unten (oder auch umgekehrt ...;-) "messen ... und stehen lassen ohne auch nur eine Miene zu verziehen.

Das würde ich genauso sehen, allerdings gibt es für meinen Geschmack noch den Unterschied durch die Örtlichkeit.

@Yentl51

Ich verstehe nicht, weshalb es "verboten" (tabu) sei sollte, in einer Sauna, wo wir alle nackt sind und nichts weiter zeigen (abgesehen von Handtüchern und dem was wir zum Saunieren benötigen) als unsere Körper, jemanden ein Kompliment zu machen, wenn er oder sie einen schönen und ästethischen Körper hat?

Das ist in meinen Augen - ich nenne es mal ganz vorsichtig - "so tun als ob man nicht sähe, was man sieht".

Tabu und absolut verboten für mich, ist es andere Saunagänger auszuspotten, sich über sie zu mokieren wegen ihres Aussehens ... aber ... das ist ohnehin für jeden Menschen mit ein klein wenig Taktgefühl ein NO-GO.

Wir alle, die wir in eine Sauna gehen, sind mehr oder weniger stolz auf unsere Körper (wäre dem nicht so, dann würden wir uns doch vor anderen nicht nackt zeigen ... oder ?). Weshalb um alles in der Welt sollte ich beleidigt sein, wenn jemand auf ganz normale Weise sagt, dass er meinen Körper "schön" oder ähnlich fände?

Niemand ist beleidigt, wenn jemand ihm sagt, dass ihm seine Haare, oder seine Kleidung oder seine Ausstrahlung, sein Gesicht etc,. gefällt, weshalb sollte es also beleidigend sein, wenn jemand sagt, dass er einen nackten Körper schön fände?

@Entdeckung

Ach, wir gehen in die Sauna, weil wir unseren Körper schon finden ? Ich gehe nicht aus diesem Grund in die Sauna, sondern um zu entspannen und etwas für meine Gesundheit zu tun. Und dieses Recht hat jeder, ob sein Körper schön oder nicht schön ist. Und die vielen Menschen, die ich so allgemeinhin in der Sauna sehe, sehen das mit Sicherheit ähnlich, denn da sind recht wenig Adonisse oder Models dabei. Niemand hat behauptet, "Komplimente" in einer Sauna seien verboten oder beleidigend. Das ist mal wieder so eine Interpretation, wenn jemand ein solches Verhalten als stillos und unangebracht empfindet, so wie es auch den ungeschriebenen Gesetzen des Saunierens entspricht.

@Yentl51

lies dir bitte noch einmal aufmerksam durch, was ich geschrieben habe, das jemand (einer, alle oder wir) in die Sauna gingen, weil wir unsere Körper schöne fänden (was immer das Wort schön auch in diesem Zusammenhang bedeuten möge, könnte, sollte) das habe ich nirgends gesagt. Und von Modells und Adonis habe ich ebenfalls nichts geschrieben.

Und ... in den "ungeschriebenen" Gesetzen der Saunageher ... findet sich nichts, das ein ehrliches Wort der Anerkenung (auch über den Körper) nicht entspricht.

Und ich behaupte (und stehe mit dieser Behauptung nicht alllein da) "erlaubt ist alles, was durch die allgemeine Höflichkeit und einen taktvollen und guten Umgang miteinander nicht "verboten" ist.

@Yentl51

Schön im Sinne von "ich muss mich für meinen Körper nicht schämen".

So wirklich schwer war diese Interpretation nun wirklich nicht.

@Yentl51

wenn jemand ein solches Verhalten als stillos und unangebracht empfindet, so wie es auch den ungeschriebenen Gesetzen des Saunierens entspricht.

Und diese "ungeschriebenen Gesetze" kennst natürlich ausgerechnet Du?

Interessant!

Also in der Nudisten-Welt, die ich kenne, akzeptiert man selbstverständlich den Körper des anderen - mit all seinen "Macken" und "Alterserscheinungen". Aber man hat auch keine Probleme, Komplimente zu machen bzw. anzunehmen.

Und nein: Erotik wird keineswegs ignoriert.

Ich erinnere mich da an das letzte Interview eines (damals schon sehr alten, mittlerweile sicher bereits verstorbenen) Gründungsmitglieds der deutschen FKK-Bewegung. Der antwortet auf die Frage, ob Erotik da auch eine Rolle gespielt hätte breitgrinsend mit "Natürlich!"

Also bitte: Wenn Du ein Problem mit nackter Natürlichkeit hast (und Aussagen wie u.a. "Anonymität der Nacktheit" erwecken bei mir schon einen solchen Eindruck), dann geh doch einfach in die Frauensauna (und hoffe, dass Du auf keine zu Komplimenten aufgelegte Lesbe triffst), oder mach es wie die verklemmten Amis: Setz dich im Badeanzug rein.

Aber versau nicht den wirklichen Nacktanhängern den Tag mit dem Gerede von irgendwelchen "ungeschriebenen Gesetzen". Danke!

Ihr seid in dem Bereich die "Fremden". Wir richten uns ganz bestimmt nicht nach euren Wünschen.

@Entdeckung

Wir alle, die wir in eine Sauna gehen, sind mehr oder weniger stolz auf unsere Körper (wäre dem nicht so, dann würden wir uns doch vor anderen nicht nackt zeigen ... oder ?) Das hast Du geschrieben, und darauf habe ich mich bezogen.

@Libertinaer

Ich finde es immer sehr traurig, wenn Menschen immerzu beleidigend werden müssen, nur weil jemandes Ansicht nicht der eigenen entspricht. Du bist beladen mit Voruteilen, maßt Dir sogar an, mir zu sagen, wie ich in die Sauna gehen soll oder in welche. Ich habe lediglich gesagt, dass ich Komplimente in einer Sauna über einen nackten Körper stillos finde und unangenehm. Das ist eine Meinung und ein persönliches Empfinden. Schau doch mal, was Du nun aus der ganzen Geschichte machst....

Was möchtest Du wissen?