Geldautomat behält das eingezahlte Geld ein

4 Antworten

Hallo tirelo1986,

die Bank ist verpflichtet, beim Einzahlen größerer Beträge gemäß Geldwäschegesetz zu prüfen, woher das Geld kommt. Vorgeschrieben ist das ab einem Betrag von 15.000 € bzw. bei der Einzahlung von Sorten (Fremdwährung( ab 2.500 € - manche Banken machen das aber schon bei kleineren Beträgen.

Und wenn du eben mal so ein paar Tausend Euronen da reinsteckst, dann ist das eben schon suspekt und die Bank bzw. der Automat hat das dann eben eingezogen.

Der Betrag ist aber sicher intern gespeichert worden und wird dir dann nach dem persönlichen Gespräch mit dem netten Bankangestellten (vielleicht ist's ja auch eine nette Sie) bestimmt gutgeschrieben.

Liebe Grüße

ichausstuggi

das Ergebnis wirst du erst morgen sehen .. keine Angst , sollte es wirklich Falschgeld sein hast du die Adresse vom Käufer .. kann aber auch nur ein Zählfehler aufgetreten sein

da stimmt was mit dem Automaten nicht ... war wohl zu hoch der betrag :-) ! wird der Mitarbeiter dir schon sagen ! ist Falschgeld dabei bekommst halt weniger auf dein Konto ! ..... Du solltest aber den Namen und die Adresse von dem Käufer dann haben !

Sowas hatte ich zwar noch nie aber ich denke der Mitarbeiter wird anhand der Quittung schon wissen was zu tun ist und wie viel auf dein Konto muss.

Was möchtest Du wissen?