Gebrauchtwagen ohne richtige Abmeldebescheinigung!?

7 Antworten

...oder brauche ich noch zusätzlich eine richtige Abmeldebescheinung?

Hallo GzzUzz, also die papierene Abmeldebescheinigung gibt es schon ewig nicht mehr - dies wird heut' doch alles online weitergemeldet wie z.B. an den Kfz-Versicherer usw.

Welche Papiere muss ich generell vom Käufer verlangen?

Zulassungsbescheinigung Teil 2 (früher: Fahrzeugbrief)

HU- / AU-Prüfberichte

Kaufvertrag

Serviceheft

Bedienungsanleitung

Gruß siola55


Hallo!

  • Ohne jetzt auf die näheren Umstände eingehen zu wollen, stinkt es da bereits zum Himmel!
  • Wenn der Verkäufer keine Dokumente diesbezüglich beistellen kann, würde ich sofort die Finger davon lassen.
  • Alleine schon die Anmerkung, die Abmeldung ist nur im Servicebuch vermerkt, ist so etwas von exotisch, das ich nur sagen kann: Dieser Verkäufer sucht einen Deppen für dieses Fahrzeug ... (und er wird schon wissen warum!)
  • Also Finger weg, such dir einen seriösen Händler - am Besten einen Markenhändler. Lieber etwas mehr bezahlen, aber dafür ein seriöses Auto bekommen, statt einer Leiche!

LG Bernd

Du brauchst die Abmelde- bzw. Stilllegungsbescheinigung unbedingt, wenn Du den Wagen zulassen willst. Diese kann aber auch im sog. Fahrzeugbrief (der Zulassungsbescheinigung Teil II) vermerkt sein. Ohne solltest Du den Wagen auch auf keinen Fall kaufen. Wenn der Verkäufer die nicht vorlegen kann, weil er sie verschlampt hat oder dergleichen sollte er die Ersatzdokumente beim Kraftfahrtbundesamt anfordern, und nicht Du. Wenn mit dem Wagen am Ende was nicht stimmt hast Du die A.schkarte, denn das Serviceheft ist kein amtliches Dokument, in dem amtliche Vermerke wie die Stilllegung eines Fahrzeuges stehen.

Welche Papiere muss ich generell vom Käufer verlangen?

Eine Übersicht, welche Unterlagen Du benötigst, um das Fahrzeug zulassen zu können, findest Du hier:

http://www.strassenverkehrsamt.de/artikel/zulassung-eines-gebrauchtwagens

Die Zulassungsbescheinigung Teil I und II sowie die Abmelde- bzw. Stilllegungsbescheinigung sollte der Verkäufer vorlegen können.

Eine Abmeldebescheinigung gibt es schon lange nicht mehr. Auf der Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) wird die Abmeldung vermerkt. Du brauchst zur Wiederanmeldung die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2, den HU-Bericht und die EVB-Nummer von der Versicherung sowie deinen Perso.

im serviceheft wird und muss eine abmeldung gar nicht stehen. der verkäufer hat dir alles auszuhändigen nach bezahlung, was mit dem kfz zu tun hat: in der regel den brief (logo) und min. 2 schlüssel. dann gehst du mit dem brief ja eh zur anmeldestelle und dann hat sich alles andere eh erledigt.

Was möchtest Du wissen?