fürerschein machen trotz privater insolvenz?

5 Antworten

Wenn Du das Geld dafür übrig hast oder einen edlen Spender, warum nicht. Werr soll das kontrollieren? Du darfst nur keine neuen Schulden machen, also nicht auf Abzahlung!

Natürlich. Du hast ja einen Pfändungsfreibetrag. Wenn die Finanzierung eines Führerscheines damit noch machbar ist, ist es Deine Sache, was Du mit dem Geld machst. Außerdem bedeutet ein FS mehr Mobilität und somit auch mehr Flexibilität. Darauf achten Arbeitgeber heute sehr genau. Der FS könnte Dir sogar zu einem neuen/besseren Job verhelfen bzw eine Grundlage dafür sein :)

supi danke :-))

klar denn der macht dich mobiler und du kannst mehr jobs annehmen.

Wenn Du ihn dringend benötigst, z.B. um zur Arbeit zu kommen, dann ja, musst das dann begründen bei deinem Insolvenzverwalter. Wenn Du ihn nur zum Vergnügen machst (z.B. Motorrad) dann nein.

Man kann doch auch mit einem Motorrad zum Arbeitsplatz fahren.

@firefox2204

mhm, und im Winter? Als ein zahlungsausständiger Kunde von mir, der die Inso angemeldet hatt den Motorradführerschein gemacht hat ohen Genehmigung, wurde er übelst bestraft.

@slimlineweasel

sch.... Funktastatur, nochmal: ...mhm, und im Winter? Als ein zahlungsausständiger Kunde von mir, der die Inso angemeldet hatte den Motorradführerschein gemacht hat ohne Genehmigung, wurde er übelst bestraft. Dann war Knast angesagt.

@slimlineweasel

also da möchte ich nicht hin :-) aber danke ;-)

Darfst du! So lange du ihn bezahlen kannst..

Was möchtest Du wissen?