Hat Kindesunterhalt trotz privater Insolvenz Vorrang?

4 Antworten

Kindesunterhalt hat immer Vorang. Wenn er nicht zahlt, dann fordere ihn zur Zahlung auf, zahlt er dann immer noch nicht, würde ich mich ans Jugendamt wenden. Du kannst natürlich auch eine strafrechtliche Anzeige wegen unterlassener Unterhaltszahlung machen.

Wie moon73 schreibt, er wird einen höheren Freibetrag geltend machen können/gemacht haben beim Treuhänder. Also fordere ihn umgehend auf weiter KU zu zahlen und nachzuzahlen und drohe ihm eine Strafanzeige an.
Du kannst Dich auch direkt an den Treuhänder wenden damit der KU von seinem Selbstbehalt an Dich überwiesen wird. Kommt drauf an wie er sein Einkommen bezieht. Evtl. also auch Lohnpfändung machen lassen. KU hat Vorrang und sein SB ist dann niedriger als rd. 900€.
Die Insolvenz befreit ihn auf jeden Fall nicht von seinen Zahlungspflichten und der KU fällt auch nicht in die Restschuldbefreiung.
Besorg Dir einen Titel.

Der Vater muß trotzdem weiterhin Kindesunterhalt zahlen, denn die Insolvenz befreit nicht von der Unterhaltsverpflichtung, im Gegenteil, seine Freigrenze ist ja sogar höher angesetzt DAMIT er seiner Unterhaltspflicht trotz Inso weiter nachkommen kann. http://www.finanztip.de/recht/sonstiges/pfaendungstabelle.htm

Achso, wenn er kein Einkommen hat, dann zählt der Selbstbehalt nach Düsseldorfer Tabelle.

DH!

Die Rache der blutsaugenden Exfrauen hat schon so manchen in die Insolvenz getrieben. Da zeigen sie ihren wahren Charakter und der Gesetzgeber unterstützt das noch

Was möchtest Du wissen?