Frankreich und Großbritannien finanzierten die Waffen aus den USA mit Krediten aus der USA. Wie sollten diese Kredite zurück gezahlt werden?

2 Antworten

Wie selbstverständlich unterstützt die Regierung Wilson ab Herbst 1914 Großbritannien, das auf Kredite und Hilfslieferungen von Munition und Waffen über Industriegüter bis hin zu Lebensmitteln umso mehr angewiesen ist, je länger der Krieg dauert. Und so ist die amerikanische Neutralität ziemlich relativ zu verstehen, denn sie schließt das großangelegte Engagement für eine Kriegspartei ein.

Quelle: http://www.spiegel.de/einestages/erster-weltkrieg-kriegseintritt-amerikas-1917-unter-woodrow-wilson-a-953288.html

Da sich die USA sehr lange aus der Sache rausgehalten haben, sollten sie eigentlich noch ein paar Dollar übrig gehabt haben. GB war da schon lange im Krieg und die Ressourcen sicherlich erschöpft. Wie es Frankreich damals ging? Es war ein zermürbender Schützengraben-Kampf, der alle Beteiligten desillusionierte und das Letzte forderte. So jemand liefert doch keine Waffen an ein Land, das gar nicht am Krieg teilnimmt.

Wo hast das gelesen?

HAbe eine Frage bekommen aber weiss es nicht deswegen frage ich hir mal nach

Was möchtest Du wissen?