Frage zu Ebay-Kleinanzeige. Wann ist Kauf rechtskräftig?

14 Antworten

Es wurde überhaupt kein Kaufvertrag abgeschlossen, sein Angebot war 500 Euro, dein Preis bei 600 Euro.

Du hast zwar gesagt, dass der mögliche Käufer bis Mittwoch Zeit lassen kann, aber gleich darauf hingewiesen, dass ein weiterer Käufer vorbeikommen möchte und eben nicht ausdrücklich für den Herr die Küche reserviert. Ein Vorkaufsrecht lässt sich daraus nicht ableiten.

Abgesehen davon, dass er Unrecht hat, würde ich mit diesem Interessenten sowieso keinen Kaufvertrag mehr abschließen. Wer sich so arrogant und rechtlich daneben äußert, da ist Ärger vorprogrammiert. Antworte einfach nicht mehr auf seine Anfragen.

es gilt immer noch Vertragsfreiheit, der Erste kommt zuerst. Du kannst die Küche an denjenigen verkaufen, der diese zuerst abnimmt, vor allem, wenn man auch die Wohnung räumen muß

Man muß sich nicht auf irgendwelche Zusagen verlassen, die Küche irgendwann mal abzuholen

Im Endeffekt haben wir diese zum Recyclinghof gebracht, weil die Wohnung eben leergeräumt werden mußte, weil der tolle Ebay Käufer gar nicht aufgetaucht ist.

Ebay Kleinanzeige ist nicht Ebay. Es gibt keinen gültigen Vertrag

Natürlich gibt es andere Interessenten, die nicht noch großartig Bedenkzeit benötigen & den Preis herunterhandeln

So gibt es keine übereinstimmenden Willenserklärungen. 

Das ist ein Bluff, der Typ hat gar keine Handhabe. Ich würde den anzeigen wegen Nötigung, ich hoffe, Du hast noch keine Adresse veröffentlicht, so daß der doch noch auftaucht.

Falls doch, dann die Polizei rufen, da gab es beim großen Ebay schon Fälle mit angeblicher Gebotsabschirmung

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Adresse und Namen hat er Gott sei Dank nicht.

Ein Kaufvertrag kommt durch die übereinstimmenden Willenserklärungen zustande. So lange diese Übereinstimmung nicht erzielt ist, ist alles offen

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Und in meinem Fall wäre keine übereinstimmende Willenserklärung zustande gekommen, oder?

@Sulla

Übereinstimmung heißt, dass sich beide Partner gleichartig geäußert haben. Das ist hier ja keineswegs der Fall.

Was würden Sie hierzu sagen?

Das heisst jetzt für SIE: Es besteht auf den Artikel Kofferküche, wie von Ihnen angeboten, Rechter Dritter Personen und Sie können die Küche nicht eher verkaufen bis die Sachlage rechtliche geklärt ist. Sollten Sie dennoch die Küche verkaufen kann ich Schadenersatz verlangen.
Wie wollen Sie die Sache nun klären?

@Sulla

Gar nicht. Antworte einfach nicht mehr 

@melman86c

Ich kann aber dennoch die Küche normal verkaufen? ("Rechte Dritter Personen")?

@Sulla

Ja. 

@Sulla

Melde ihn bei ebay. Er will Leute einschüchtern und dann die so "erworbenen" Artikel weiter verkaufen.

Ein KV wäre zustande gekommen wenn er gesagt hätte, ich zahle 600,00 Euro und du hättest dazu in Ordnung gesagt


er hat aber alles offen gelassen (muss noch mal nachfragen - wegen Küche und / oder Preis?) und Du genauso (erst schaut die andere Interessentin)

also kein Kaufvertrag - kein Anspruch auf die Ware

.. es sind also hohle Drohungen ... und an Leute die drohen würde ich sowieso nicht verkaufen (selbst wenn die andere nicht will)


Was möchtest Du wissen?