Firma bietet mir Arbeitsplatz über Facebook an?

4 Antworten

Im Grunde kann man es relativ einfach runterbrechen:

Wenn es heißt "verkaufe für uns Produkt X für ein monatliches Gehalt/Stundenlohn/Provision" ist es deine Entscheidung ob du mit den Vereinbarungen zufrieden bist und ein relativ normaler Arbeitsplatz. Du lässt dir (bei Interesse) einen Vertrag geben, den du sehr genau durchliest und dann unterschreibst.

Wenn es heißt "Verkaufe für uns Produkt x, das du uns für 1€ pro Stück akaufst, für 2€ pro Stück, den Gewinn kannst du behalten." Dann nimmst du schleunigst die Beine in die Hand.

! Erstmal ml  wird dir keins seriöser Arbeitgeber einfach über  Facebook  einen Job  anbieten! Und als verteiebspartner  wir d dir keinen Job angeboten sonder du Must deren Produkte erstmals kaufen  und dan verkaufen! Das wäre  dann auch eine Form des Schneeballsystem also  Finger da weg!

Selbst der Name kann  ein schwindeln sein! Vermutlich ist das nicht mal das seriöses unternehmen sonder ein Anderes mit  gleichlauten Namen!

Wen   es das  ist was ich vermute  bis du dann nichts weiter als  ein unerwünschter Vertreter der die Leute zu hause Belästigen ms um geld zu verdienen! Oder bei den Firmen!

Erfahrung gemacht.. Kauf ein paket mit pulver mit beautyprodukten für 300 Euro und mehr und dann irgendwann hast du die Chancen aufzusteigen.....wenn überhaupt. Das aller aller letzte. Man muss nach dem Gespräch wenn man unterschrieben hat mindestens 10 Leute pro tag per facebook oder sonstwie auch zu einem Gespräch rumbekommen...und ihnen bloss nix sagen das man Geld von ihnen will. Wenn man sie dann vollgelabert hat mit einer lüge dann schafft man das. Durchtriebene Arschlöcher sowas. Sowas müsste Strafbar sein, grad in diesem Land. Vor 75 Jahren hätte es so eine Bande nicht gegeben

Geh positiv ran.

Aaaaber, sobald die von dir irgendwas an Geld haben wollen, wofür auch immer, dann Finger weg.

Könnte das auch zukunftspotenzial haben? Was meinst du?

Was möchtest Du wissen?