Feuerwerk vom Balkon?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na vielleicht liest du das noch.

Ich finde gut dass du fragst , Besser als alle diese Vollpfosten Beiträge die man so um diese Zeit hier lesen muss.

Also für dich gilt prinzipiell an Silvester die selbe Regelung wie für Staatlich geprüfte Pyrotechniker. Gesetzlich wurde sozusagen dein Pyrotechnischer Schaffens und Wirkbereich via Gesetz an Silvester vergrössert. Das ist ja doch toll !

Problem ist dass du die entsprechenden Kenntnisse nicht hast . Sonst würdest du diese Frage nicht stellen. Stell es dir ein wenig vor wie in dem Film Purge Anarchy plötzlich darf jeder Bürger mit Sprengstoff hantieren :-) Generell kann ich die sagen wenn deine Wohnung in einem unbewohnten Rohbau liegt und im Umkreis von 100 Metern keinerlei Brennbare Materialien lagern oder Menschen sind darfst du ! Das Ganze ist so was von widersinnig . ! Der Gesetzgeber geht hierbei vom gesunden Menschenverstand aus und dass die Betreffenden mit Pyrotechnik Hantierenden Personen die Handhabungshinweise genau lesen. Wenn du das machst weisst du eigentlich schon dass vom Balkon ein "No Go" ist. Da aber an Silvester eine gewisse Pyrotechnische Anarchie herrscht und die Ordnungshüter sich dessen bewusst sind , wird dich keiner daran hindern. sofern dabei nichts passiert .! Selbst in einem berühmten Kurzfilm von Gehrhard Polt Brennt die Familie Feuerwerk auf dem Balkon ab . Mach das mal unter dem Jahr und du wirst den Unterschied merken wenn in beiden Momenten gerade die Polizei vorbeifährt .

So, Nun mal Worst Case , damit du weisst worauf du dich ggf. einlässt . Du steckst also deine Rakete in eine Flasche schön zum Himmel gerichtet. Zündung ! Flasche kippt um, Rakete fliegt unkontrolliert in deine oder die Wohnung des Nachbars der ein totaler Silvestermuffel ist aber gerade die Balkontür offen hat da er sich mit seiner verängstigten Katze einen zuprostet. Beruflich ist er Anwalt …

der darauf folgende Wohnungsbrand wird wegen Überbeschäftigung der Feuerwehr leider viel zu spät gelöscht , da ist die Sammlung alter Meister an den Wänden schon Asche.. Abgesehen vom Schmerzensgeld .. In solch einem Falle wirst du dann mit aller Härte des Gesetzes zur Rechenschaft gezogen , da , wenn du die gedruckten Anweisungen befolgt hättest nichts passiert wäre , da du ja dann gewusst hättest dass ein Mindestabstand zu Brennbaren Objekten einzuhalten ist. Das Gesetz schlägt an Silvester übrigens wenn dann was passiert ist immer erbarmungslos zu (Kannst du nach Neujahr immer schön in der Zeitung mitverfolgen ) um präventiv schonmal für die nächsten Hobby Pyrologen ein Zeichen zu setzen .

Das ist doch mal ne antwort! Danke Dir! Aber Ausschließen kann ich: Das die Rakete in die Wohnung fliegt wegen dem Startrohr am Balkongeländer so kann sie ungehindert aufsteigen. Also liegt es jetzt nur an meiner Vernunft ob "Ja" oder "Nein" :D

Im Endeffekt bist du dafür verantwortlich was du machst. Wenn du das verantworten kannst und der Gefährdung für Andere ausschließen kannst, warum nicht. Da hier keine die genaue Örtlichkeit kennt müsste ich mit dem Klammersack gepudert sein wenn ich sagen würde du kannst.

Du hast zu beachten was auf dem Feuerwerk an Bedienungsanleitung steht. Da steht in den seltensten Fällen das du so was vom Balkon schießen darfst. Selbst 70° wird mit der Bedienungsanleitung kaum konform sein. Was der Treibsatz in dem Balkon unter dir veranstaltet mal ganz abgesehen.

Erlaubt ist es und mit einem Startrohr ist es auch sicherer als mit ner Glasflasche oder per Hand, sollte kein Problem sein.

Lass das lieber sein. Nicht nur, weil es verboten ist, auch weil das in die Hose gehen wird.

Ich hätte im unteren Stock keine Lust auf deinen Böller, der sich gut bei mir (Balkon) verirren kann und event. Feuer fängt. Das ist doch logisch, dass das nicht geht, wie alt bist du denn, wenn du eine solche Frage stellst, darfst du schon böllern?

also xD ich bin alt genug um alles zu dürfen, weit über die 18 jahre hinaus. und ich werde keine böller vom balkon schmeißen ich rede speziell von raketen.

Was möchtest Du wissen?