Falsches Gehalt angegeben beim neuen Arbeitgeber?

7 Antworten

Oje, das ist ja wirklich blöd.

Da hilft nur, ihn zu kontaktieren und die Wahrheit sagen. Falls Du nicht mit den 30 Prozent weniger leben möchtest.

Und am besten irgendeinen Beweis dazu, damit es für ihn nicht so aussieht, als würdest Du Dir das ausdenken um mehr zu bekommen.

Du hast zwei Möglichkeiten:

1. Du arbeitest für das Gehalt, das jetzt auf dem Vertrag steht.

2. Du sagst, du hast vorher mehr verdient. Dann wird dein neuer Chef aber wahrscheinlich sagen, zu den Bedingungen stellt er dich nicht ein.

Das ganze sieht halt sehr stark danach aus, dass du im nachhinein versuchst mehr raus zu holen und da wird kein Chef mit machen.

Naja er wollt wissen wieviel der letzte Arbeitsgeber mir gegeben hat und mir dasselbe geben... ich habe ihm die Frage nur leider falsch beantwortet.. 

@captainkirk7

Das dachte ich mir schon, ändert nur nichts an der Antwort. Wenn du jetzt nochmal hin gehst, dann sieht das ganz schlecht aus.

@AnglerAut

Danke für deine Antwort! Aber das bedeutet für mich 30% weniger Gehalt und das kann ich mir kaum erlauben :( Das ist wirklich blöd gelaufen, aber ich muss irgendwie nachfragen, nur wie? :/

@captainkirk7

Die Frage ist dann aber, hätte er dich für so viel Geld mehr überhaupt genommen ? Und selbst wenn, ist er jetzt immer noch dazu bereit. 

Fallen du da wirklichen noch einmal hin willst, dann leg deine alten Gehaltsabrechnungen vor, damit du wenigstens glaubwürdig bist.

@AnglerAut

Ja er meinte er würde mir mindestens das geben müssen was ich vorher verdient habe... Nur hatte ich eine falsche Zahl angegeben.. Dann muss er das doch annehmen? Kommt natürlich blöd.. 

@captainkirk7

Er muss erst einmal wissen, und was du vorher verdienst hat und kann erst dann zustimmen. Jetzt willst du andere zahlen auf den Tisch legen. Ich an seiner Stelle würde dann sagen, darauf haben wir uns nicht geeinigt.

@AnglerAut

Ich komme leider nicht daran vorbei ihn zu fragen, er wollte ja auch wissen wieviel, nun muss ich mich korrigieren. Ich habe Rechnungen zu  zahlen usw. Danke dir für deine Antworten! (y)

Was hat dein ehemaliges Gehalt mit dem neuen Job zu tun. 

Für gewöhnlich sagt man dem neuen Chef, was man will und verhandelt das mit ihm. 

Einfach irgendwas akzeptieren? Der Chef freut sich. 

NAja ich sollte das letzte Gehalt angeben (welches ganz ok ist) aber ich habe mich vertan, also ihn quasi auch falsch informiert -.-

@captainkirk7

Okay. Und als nächstes verhandelt ihr dann doch sicher das Gehalt. Da kannst du es ja sagen was du willst. Was du vorher bekommen hast, geht ihn gar nichts an. 

@Vasektomie

Und wenn ich jetzt den Vertrag mit "falschem" Gehalt vorgelegt bekomme? Wie sollte ich reagieren? Das ganze machet 30% aus, ich kann mir das nicht leisten...

@captainkirk7

Dann würde ich fragen, ob er findet, dass man davon leben kann. Und sagen dass du damit nicht einverstanden bist. Muss er eben nochmal ausdrucken. Hätte dich aber auch fragen können. 

@Vasektomie

Du hast dich verzockt ganz einfach. Wie blöd würde es auf dich wirken, wenn dir jemand sage "Sorry ich habe mich um 30% vertan, ich wusste gerade nicht was ich bisher verdient habe  und ich habe gerade festgestellt das ich davon nicht leben kann.".

Überlege selbst, was würdest du als AG machen?

@Vasektomie

Na er hat mich ja gefragt, nur -ich- habe ihn leider falsch informiert und muss mich nun verbessern... Ist zum Verzweifeln -.-

Welches Gehalt du erhalten wirst, sollte ansich in deinem Arbeitsvertrag stehen, den du unterschrieben hast.

Wenn nicht, so ist das unbedingt nachzuholen.

Nein unterschrieben wird nächste Woche, aber dann ist der Vertrag schon mit falschem Gehalt aufgestellt -.- Danke

Wie kann man ein Gehalt falsch angeben? Man sollte doch wissen was man verdient.

Außer ob man Brutto oder Netto angibt, da sind Fehler denkbar.

Du hast Dich ihm eine Summe genannt die er zahlen will. Ob er bereit ist mehr zu zahlen, wirst Du sehen, wenn Du ihm die letzten Abrechnungen vorlegst (so schnell wie möglich) mit dem Hinweis dass Du Dich vertan hast.

Geht er nicht darauf ein, dann suche Dir was Neues. Ich denke Du bist in einer Probezeit und da kommt man meistens schnell raus.

Entweder er zahlt dann mehr, wenn Du ihm sagst dass Du gehen willst oder Du gehst dann halt.

Rechtlich kannst Du auf jeden auf keine Änderung bestehen, weil ich denke das Du nichts beweisen kannst.

Was möchtest Du wissen?