falscher Kaufpreis im Notarvertrag

4 Antworten

Zunächst einmal ist es ja ein ENTWURF, welcher auch dem Verkäufer (Bauträger) zwecks Prüfung vorgelegt wird.Bemerkt dieser den Fehler nicht, wird vom Notar der Kaufvertrag erstellt. Wird dieser nun so unterzeichnet, ist der Vertrag zunächst einmal rechtskräftig. Der Bauträger kann den Vertrag aber nachträglich wegen Irrtum anfechten. Allerdings haftet hier dann (meiner Meinung nach) der Notar, denn er ist z.B. für Formfehler haftbar zu machen.

Wenn es ein offensichtlicher Rechenfehler ist, dann kann der Bauträger es beanstanden. Innerhalb der Verjährungsfrist. (Also wenn es beim Kaufpres aufgelistet wird, aber nicht in der Summe berücksichtigt wird)

Wenn vorne im "Kaufgegenstand" die Garage aufgelistet ist und im Gesamtpreis nicht eingerechnet wurde hat der Bauträger Pech gehabt.

Wenn vorne im "Kaufgegenstand" die Garage nicht benannt wird..hats du keine Garage gekauft.

Der Bauträger bekommt allerdings den Vertrag ebenfalls vom Notariat zugeschickt und normalerweis wird er dort genau geprüft und kann noch wärend der Beurkundung geändert werden.

Ich glaube, dass der Vertrag so nicht rechtskräftig sein kann. Ihr könnt euch darauf berufen, dass dort 219.700€ steht, der Verkäufer kann sagen, dass da ja 219.000+13.900+700(=233.600) steht.

Dies nicht zu monieren ist zumindest arglistige Täuschung (123 BGB), was den Vertrag anfechtbar machen würde. Eine Anfechtung könnte sicher auch wegen Irrtums erfolgen (§ 119 BGB)...

Wenn man dies bewusst tut, um sich einen Vermögensvorteil zu verschaffen, kann dies auch den Straftatbestand des Betrugs erfüllen (§ 263 StGB)...

Dazu müsste uns aber nachgewiesen werden, dass uns der Fehler aufgefallen ist - das sehen wir als schwierig an.

@MusikIstTrumpf

Hier steht es doch ;-) ...

Selbst wenn Du es sehen würdest, würdest Du nicht glauben, was man im Internet alles nachvollziehen kann, wenn man will...

Die Anfechtbarkeit wegen Irrtums bleibt in jedem Fall. Wollt Ihr in einer Wohnung wohnen, ständig mit dem Damoklesschwert über Euch, dass der Kaufvertrag schwebend unwirksam ist?

Von der moralischen Bewertung mal ganz abgesehen...

Was möchtest Du wissen?