Falsch geparkt auf Mallorca?

 - (Auto, Anwalt, Spanisch)  - (Auto, Anwalt, Spanisch)  - (Auto, Anwalt, Spanisch)

5 Antworten

Zunächst, gelb markierte Stellen in Spanien heißt Parkverbot, blau Markierte ein zeitlich begrenztes Parken.

Parken im Parkverbot kostet in Spanien maximal 90€.

Entweder es ist vom Staat (DGT) oder der Stadt (Ayuntamientos). Zahlen Sie sofort oder innerhalb der nächsten 20 Tage, zahlen Sie lediglich 50% des Betrags.

Ist es der Staat dann entweder

  1. www.DGT.es online Zahlung
  2. Postamt (Correos)
  3. Bank (Santander)

Ist es die Stadt, die Stadtverwaltung dann entweder

  1. Online bei der Stadt unter der Rubrik „Multas de Tráfico“.
  2. bei der Bank. Dazu müssen Sie zuvor zum Rathaus mit Ihrem Strafzettel und bekommen eine "cartas de pago“.

Viel Erfolg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist falsch: eine gelbe Linie bedeutet Halteverbot, die blaue bedeutet, dass man kostenpflichtig einen Parkschein lösen muss.

Das natürlich nur, solange kein Schild etwas anderes sagt, z.B. für bestimmte Zeiten.

200 € wie man auf dem weißen Schein erkennen kann (Import/Importe). Wenn du innerhalb von 2 Wochen zahlst, sind's nur 100 €.

Falsch parken ist in Spanien teuer. Abgesehen davon, dass du Glück hattest, in der Ladezone nicht abgeschleppt worden zu sein.

Nicht nur Flaschparken. Egal was, fast alles sind 200€ mit 50% Rabatt bei schneller Zahlung

Ich will dich nicht verwirren, aber wenn du auf Malle solche Zettel als Ausländer bekommst, hat es schon viele Touristen gegeben, die sich danach nicht weiter darum kümmerten und in Deutschland von den spanischen Behörden auch nicht weiter angeschrieben wurden - Grund: (Nach Aussage mehrerer Spanier): Die Spanische Polizei möchte Touristen-Geld einnehmen aber keine umständlichen Nachforschungen /Schriftverkehr eingehen.

Also: Du könntest so davonkommen , aber auch weiter zur Kasse gebeten werden...

Quatsch. Es gab nur früher keine Handhabe. Das ist heute anders. Und es geht nicht um "Touristen-Geld". Die meisten Strafzettel gehen an Einheimische.

Übrigens: seitdem in spanischen die Strafzettel drastisch teuerer und teilweise expemplarisch wurden (vor allem Alkoholfahrten) sind die Verkehrstoten um 75% zurück gegangen.

Das fängt im Kleinen an.

Konnten es bei der örtlichen Polizei direkt bezahlen. So haben wir uns die Bearbeitungsgebühr des Vermieters gespart.

Danke

Wenn die Zettel auf dem Foto wenigstens lesbar wären...

Was möchtest Du wissen?