Fahrschule: 30er Zone im 1. Gang bei Kreuzung?

5 Antworten

Vor der Kreuzung in den 1 Gang und dann rollen lassen (außer er geht leicht Berg auf, dann bisschen Gas dazu) und wenn niemand kommt Kupplung wieder kommen lassen bisschen Gas dazu und dann zügig in den zweiten Gang schalten und weiterfahren.

Viel Erfolg 

Solange Du noch Fahrschule machst - immer so, wie es der Fahrlehrer sagt ! Später dann, solltest Du nach der Übersichtlichkeit der Kreuzung handeln: Wenn die Kreuzung unübersichtlichtlich ist (Auto parkt in der Kurve o.ä., anhalten, 1. Gang, langsam in die Kreuzung einfahren. Wenn die Kreuzung gut einsehbar ist (z.B. rechst Grünfläche), Gas weg, im z.B. 2. Gang mit ca. 20 Km/h bei Bremsbereitschaft in die Kreuzung fahren - wenn nix kommt im z.B. 2. Gang wieder beschleunigen.

Eigentlich schon kurz bevor du bei der Kreuzung bist, schaltest du in den ersten Gang. Das hat den Grund, dass du einerseits langsamer fährst, aber auch als Fahranfänger rechtzeitig Bremsen kannst, wenn einer von rechts kommt. Wenn du dann siehst, dass keiner von rechts kommt, kannst du wieder hochschalten

egal,ob erster oder zweiter Gang, immer ein Auge auf den Verkehr außen haben und das zweite auf den Tacho, Mit mehr Übung hat man das später im Gefühl

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mit getretener Kupplung an die Kreuzung ran rollen, wenn man sieht es ist frei Kupplung kommen lassen und beschleunigen. Anhalten muß man nicht jedes Mal, ist ja kein Stopschild.

Was möchtest Du wissen?