Etagenheizung: was ist der Unterschied zwischen einer Wartung und einer Reparatur?

5 Antworten

Ein Wartungsvertrag ist die Sache des Vermieters, darin werden oft Reparaturen vor den Mietern versteckt. Die Wartung und Reinigung, nicht eine Reparatur, muß du als Mieter bezahlen wenn das nicht anders im Mietvertrag vereinbart ist (Kleinreparaturklausel).

Der Vermieter muss sich um die Wartung seines Eigentums kümmern, kann aber die Wartungskosten über die NK-Abrechnung an den Mieter weitergeben, wenn es im MV vereinbart wurde. Instandsetzungen und deren Bezahlung sind immer Vermietersache.

Hat dir der V. einen neuen MV aufgeschwatzt? Das wäre übel. Kauf bricht nicht Miete. Ein neuer MV dürfte immer den Mieter schlechter stellen, so wie jetzt bei dir. Wenn du einen neuen MV schon unterschrieben hast, hast du einen Riesenfehler gemacht, lässt sich aber nicht rückgängig machen. Wartung heißt, es wird die Funktionstüchtigkeit und Sicherheit überprüft. Sind Teile zu wechseln oder deren Funktionstüchtigkeit wieder herzustellen, wäre das eine Reparatur. Reparaturen sind immer vom Vermieter zu tragen.

Die Wartungskosten sind in den Betriebskosten des Hauses versteckt und damit würdet ihr doppelt bezahlen.Die Reparatur zb weil teile ausgetauscht werden müßen sind kosten des vermieters nicht eure.Bei der warttung wird das gerät bloß gereiniegt und durchgeschaut zb ob die elektik funktioniert und dan was am wichtiegstens ist wird eine co2 messeung durchgeführt wen diese in ordnung ist ist alles in ordnung wen diese nicht in ordnung ist kan der schonsteinfeger diese anlage auser betrieb nehmen. Aber achtung wen jeder haushalt zb eine zb Gastherma hat wird es teuere für diese mieter weil sie dan alles alleine zahlen müßen.. Bei einem Hauskauf übernimt man auch die mietverträge so wie sie sind.

  1. Wartungskosten können auf den Mieter umgelegt werden. Das kann so passieren, indem der Vermieter die Wartungsarbeiten beauftragt und dann im Rahmen der Betriebskosten die Kosten auf den Mieter umlegt. Das kann aber auch so passieren, dass der Mieter die Wartung selbst beauftragt und dann eben auch die Rechnung zahlt (wie hier im Vertrag vereinbart). Ist bei mir auch so, dann dadurch kann ich einen individuellen Termin mit der Firma vereinbaren, denn ich muss dann ja auch in der Wohung sein. Einen Wartungsvertrag brauche ich deshalb nicht, denn ich kann den Gasmann einfach Jahr für Jahr einzeln beauftragen.

  2. Reinigung gehört zur Wartung - vor allem bei einer Gastherme (als Gasetagenheizung) macht das Sinn.

  3. Raparaturkosten muss aber der Vermieter tragen. Wird also bei einer Wartunng festgestellt, dass auch ein Teil repariert werden muss - so sollte das in einer separaten Rechnung, die dann an den Vermieter geht, aufgeführt sein. Mein Gasmann hat damit keine Probleme, 2 Rechnungen auszustellen.

Was möchtest Du wissen?