Einstiegsgehalt Master Informatik

5 Antworten

Orts und Betriebsabhängig, lässt sich so nicht verallgemeineren. Kannst ja mal ein paar Bewerbungen in den Bereich rausschicken und schaun wie entsprechende Betriebe reagieren. Insgesamt halte ich die Werte für etwas hoch, letztlich bist du eben nur ein Berufseinsteiger und kannst noch nicht viel vorweisen.

Hier würde man wohl nur in wenigen Betrieben an die 40k kommen. Bei diesen lustigen Poserthreads sollte man ggf. auch bedenken, dass gerade die Leute, die etwas besser verdienen sich hier zu Wort melden und das ganze damit nicht den Durchschnitt widerspiegelt.

Aber selbst bei größeren Umfragen wie denen von Heise kommen da nicht sogar selten Zahlen unter 30k zu stande. Letztlich wird es am besten sein es in Firmen ähnlicher Größe im selben Gebiet zu probieren.

Hallo und danke für die Antwort.

Interessant wie verschieden Aussagen sein können. Aber 30k für 40h/Woche sehe ich absolut nicht ein. Schon im Bachelor-Studium hieß es von der Seite der Professoren, dass der Bachelor im Bereich Softwareentwicklung/Consulting min. 38.000€ wert sei. Und das war vor rund 5 Jahren, die Gehälter sind mittlerweile gestiegen.

Ich kenne auch ein Paar Absolventen persönlich, die mit Master und nahezu 0 Berufserfahrung mit 42.000 eingestiegen sind. Bei mir gibt es knappe 2 Jahre Berufserfahrung, wovon 1 Jahr in dem Gebiet ist, in dem ich zu arbeiten gedenke. Insofern dachte ich, ich könnte ein wenig mehr pokern.

Also bei uns im Unternehmen wird nach IG Metall Tarif gezahlt und da sind, dann schon 47k Einstiegsgehalt drin.

Als Angaben sollten immer Jahresgehält genommen werden.

Je Nach Firma setzt sich das aus 12 - 15 Zahlungen zusammen.

Jahresgehälter sind Jahregehälter unabhängig von der Häufigkeit der Teilauszahlungsbeträge.

Gehalt ist nur ein Faktor bei einem neuen Job, vergiss nicht die vielen anderen, die in fünf Jahren viel wichtiger sind als ein paar Euro mehr!

Danke für die Antwort.

Klar, ich berücksichtige in erster Linie andere Faktoren, aber es ist auch wichtig abschätzen zu können, wann man gerecht oder gut bezahlt, und wann ausgenutzt wird.

Hi,

mein Arbeitgeber stellt derzeit einige Informatiker ein. Im Prinzip ändert Bachelor oder Master am Gehalt wenig.

Man sucht Java Entwickler, möglichst mit Kenntnisse im J2EE Umfeld, Spring Framework wird besonders gerne genommen.

Ich weiß, dass vor einigen Monaten ein Bachelor mit einer Note von 2,7 oder so für 47k eingestellt wurde, da er sowohl Java als auch Spring von seinen Nebentätigkeiten her gut kannte.

Andererseits gab es einen Master mit knapp besser als 2,0 der in etwas das gleiche bekam, er kannte zwar Java gut, aber gerade Spring war unbekannt und er hatte eher keine Berufspraxis.

Ergo sind bei uns die Einstiegsgehälter bei knapp 50k.

Ein Bekannter von mir wäre sogar mit exakt 50k eingestellt worden da er eine Empfehlung von mir hatte und einige Beispielprojekte hatte. Aber der wollte noch mehr und wurde daher nicht genommen. 50k Jahresgehalt hätte er bekommen. Sein Studium hat er aber mit 1,0 beendet.

Was möchtest Du wissen?