Dürfen Eltern Sachen wegnehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja dürfen sie. So was nennt sich Erziehung. Im Idealfall steht die Wegnahme der Sachen in unmittelbaren Zusammenhang mit dem Grund:

also Handy ist weg, weil du nur daddelst und die Schule deswegen vernachlässigst.

Die Zigaretten werden konfisziert weil Rauchen einfach noch nichts für Kinder ist.

Das Spiel ab 16 wird bei einem 14 jährigen einbehalten weil es halt ebenfalls noch verboten ist.

Aber manchmal wissen sich Eltern halt gegenüber dem renitenten Sprößling einfach nicht anderes zu helfen und setzen da an, wo es am meisten wehtut. In der HOffunung das Kind das Verhalten in Zukunft ändert.

Allerdings dürfen sie die Sachen "nur" wegnehmen und müssen dir diese an deinem 18. Geburtstag - das ja dann nicht mehr erziehungsberechtigt - wieder aushändigen

Sehr gut formuliert!

Nun ja... das kommt immer darauf an.

Grundsätzlich bist du Eigentümer dieser Sachen geworden... es sei denn du hast sie gekauft mit Geld, das dir dafür nicht zur Verfügung gestellt wurde und deine Eltern finden das raus. Davon ausgehend, dass du noch nicht voll geschäftsfähig bist könnten sie die Sachen dann Problemlos zurückbringen, da das ganze Spiel auf einem Kaufvertrag basiert, der so nie zustande gekommen ist, weil deine Willenserklärungen über den Kauf, sowie den Übergang des Geldes nicht wirksam waren (da rechtlich nicht vorteilhaft für dich). Amüsanterweise bist du dennoch Eigentümer der Konsole geworden, aber dies nur nebenbei.

Jetzt kommen wir zudem Fall wie er vermutlich liegt, nämlich dass du etwas mit Zustimmung gekauft hast (meinetwegen auch von deinem Geld) und deine Eltern es dir jetzt wegnehmen

Grundsätzlich und rein rechtlich ist das dein Eigentum, deine Eltern haben darauf keinen Zugriff. Allerdings haben deine Eltern die Fürsorgepflicht für dich (auch entsprechend BGB) und haben damit auch dafür zu sorgen, dass es dir gut geht. Wenn diese Konsole oder was auch immer das irendwie gefährdet ist es ihre Pflicht das Ding einzuziehen, auch wenn sie es z.B. nicht verkaufen dürften.

Um es nochmal klarzustellen: Dein Eigentum. Allerdings würde ich nicht anfangen meinen Eltern mit dem BGB vor der Nase herumzuwedeln, denn da stehen noch ganz andere Sachen drin (wie z,.B. die Pflicht für dich im haushalt mitzuhelfen, die fehlende Berechtigung für Taschengeld) und nebebei könnten deine Eltern, sollte es sich um ein Elektronikgerät handeln auch einfach ganz egoistisch sagen, dass es deine Konsole ist aber IHR Strom und die Sicherung rausdrehen.

Mein Tipp: Einigt euch lieber gütlich, von einem Streit hat niemand was

Jup können sie. Sofern du unter 18 bist. Die selbstbezahlte dürfen sie aber nicht verkaufen oder verschenken.

Du solltest überlegen den Grund. Warum sie dir die Sachen wegnehmen wollen zu eliminieren und nicht fruchtlose Diskussionen zu führen.

Natürlich dürfen sie das bei Minderjährigen als Erziehungsmittel tun. Egal, wer es gekauft/bezahlt hat. Da gibt es keine Hintertür, um um Erziehungsmaßnahmen herum zu kommen.

Ja, dürfen sie.

Sie müssen es aufbewahren, bis Du volljährig bist, dann hat man es Dir wieder auszuhändigen.

Bis dahin jedoch sind sie Dein Vormund und können jederzeit über Deine Sachen bestimmen und diese Dir auch entziehen.

Was möchtest Du wissen?