Differenzbesteuerung nach §25a UStG

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das fahrzeug wurde vom händler ohne umsatzsteuer eingekauft (z.b. von einem privaten endverbraucher oder einem unternehmen ohne ust-pflicht), daher wurd keine ust. beim einkauf entrichtet. der händler muss aber trotzdem beim verkauf ust entrichten, und zwar nur für seine handelsspanne, d.h. wenn er 1000 € an dem fahrzeug verdient hat, zahlt er nur dafür anteilig diese ust. für dich als käufer heißt es, dass auf deiner rechnung kein genauer betrag für die ust erscheint, sondern nur der hinweis auf § 25 a. gilt übrigens nicht nur beim autokauf, sondern auch bei anderen gebrauchtwaren.

Den Begriff der Differenzbesteuerung kennen vor allem Händler, die mit Gebrauchtwaren handeln - nicht nur mit Autos, sondern auch mit Möbeln und anderen gebrauchten Artikeln. Die Verkäufer sind oft Privatpersonen (oder Kleinunternehmer), die nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind. In diesem Fall kann der Wiederverkäufer (also der Händler) beim Wiederverkauf die Differenzbesteuerung anwenden und nur auf den Unterschiedsbetrag zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis eine Umsatzsteuer berechnen. Ganz genau erklärt wird das auf vielen Seiten der IHK http://www.muenchen.ihk.de/de/recht/Anhaenge/Merkblatt-zur-Differenzbesteuerung3.pdf

Umsatzsteuererklärung in welche Zeile kommt die schon an das Finanzamt gezahlte "Umsatzsteuervoranmeldung"?

Hallo!

Ich habe eine etwas dumme Frage, aber ich komme nicht weiter... ich mache gerade eben meine Umsatzsteuererklärung, ich muss und habe echt null Ahnung... Die Sache ist echt dringend, da sie mega verspätet ist (was man sich denken kann!) Ich mache es Online über Elster. Ich habe das ganze Jahr durch eine Umsatzsteuervoranmeldung gemacht und die Steuern monatlich gezahlt. Jetzt kommt die Frage, in welche Zeile beim Hauptantrag von dieser Umsatzsteuererklärung (Jahreserklärung) kommt dies rein (das was ich schon an Steuern bezahlt habe)?

Hier gibt es diese Zeilen zur Auswahl! DANKE für eure Hilfe! Monika 4 - Abziehbare Vorsteuerbeträge

62 Vorsteuerbeträge aus Rechnungen von anderen Unternehmern (§ 15 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 UStG) (Euro, Cent) 320

63 Vorsteuerbeträge aus innergemeinschaftlichen Erwerben von Gegenständen (§ 15 Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 UStG) (Euro, Cent) 761

64 Entstandene Einfuhrumsatzsteuer (§ 15 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 UStG) (Euro, Cent) 762

65 Vorsteuerabzug für die Steuer, die der Abnehmer als Auslagerer nach § 13a Absatz 1 Nummer 6 UStG schuldet (§ 15 Absatz 1 Satz 1 Nummer 5 UStG) (Euro, Cent) 466

66 Vorsteuerbeträge aus Leistungen im Sinne des § 13b UStG (§ 15 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 UStG) (Euro, Cent) 467

67 Vorsteuerbeträge, die nach den allgemeinen Durchschnittssätzen berechnet sind (§ 23 UStG) (Euro, Cent) 333

68 Vorsteuerbeträge nach dem Durchschnittssatz für bestimmte Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen (§ 23a UStG) (Euro, Cent) 334

69 Vorsteuerabzug für innergemeinschaftliche Lieferungen neuer Fahrzeuge außerhalb eines Unternehmens (§ 2a UStG) sowie von Kleinunternehmern im Sinne des § 19 Absatz 1 UStG (§ 15 Absatz 4a UStG) (Euro, Cent) 759

70 Vorsteuerbeträge aus innergemeinschaftlichen Dreiecksgeschäften (§ 25b Absatz 5 UStG) (Euro, Cent)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?