Die Stadtwerke nachprüfen lassen, ob der Nachbar Strom abzapft

5 Antworten

da der hauptzähler deiner kollegin und auch die ominösen kühlschränke sich im keller befinden, wäre es auch machbar etwas mißbräuchliches zu ermitteln, indem, wenn die kühlschränke laufen, die hauptsicherung ausgeschaltet wird, dann würden die kühlschrankgeräusche sofort verstummen. geht natürlich so nur, wenn man sie hören kann. ansonsten den vermieter bitten, die angelegenheit zu überprüfen. bei den stadtwerken muss gezahlt werden, was andres wäre ein klau vor dem zähler, das hätte natürlich keine auswirkungen auf den zählerstand deiner kollegin aber die stadtwerke würden sofort aktiv.

Hmm ob jetzt die Stadtwerkler etwas erkennen können ist zweifelhaft. Die kümmern sich nur um die Leitungen vom Netz (also von der Straße wenn man will) bis zum Zähler. Alles was hinter diesem Zähler liegt interessiert die Stadtwerke nicht. Es kann natürlich angehen, dass die Stadtwerke zufällig Elektriker haben, die auch dort helfen. Einfach mal fragen.

auf alle faelle mal mit dem stromlieferanten sprechen. muß ja nicht unbedingt gleich betrug vorliegen. kann ja auch sein das durch fruehere besitzverhaeltnisse die leitungen anders verkabelt sind. bei mir ist es so daß zum beispiel die garage ihren strom aus der nachbarswohnung bezieht, weil die besitzverhaeltnisse frueher anders waren.

Ja, die Stadtwerke informieren. Bei einem Kumpel haben sie ein Kabel entdeckt, was da nicht hingehörte. Er hat von einer Anzeige abgesehen, aber der Nachbar darf nun ca. 4000 (!) Euro abstottern. Das Kabel hing dort ein paar Jahre.

Und die schicken dann einen Techniker zum Prüfen vorbei, auch wenn es nur ein Verdacht ist?

@Eppendorf

Ja, und besonders, wenn man Widerspruch einlegt, weil die Rechnung unglaubwürdig hoch ist.

Ob das die Stadtwerke machen? Würde mich eigentlich wundern. Weil sie zwar den Zähler installieren, aber für die Leitungsführung im Haus doch der Hausbesitzer zuständig ist. Wäre sicher nicht falsch, beim E-Versorger nachzufragen, ob die da was machen können. Eine andere Möglichkeit wäre, eine Auskunft/Bestätigung dass alles in Ordnung ist von der Hausverwaltung verlangen, die dann den Elektriker schicken muss. Evtl. kann man auch mal für eine halbe Stunde einfach die Sicherung rausnehmen, die für den Zähler installiert ist. Dann kann man ja sehen, ob die Kühlschränke und die Werkstatt außer Strom sind.

Wenn Allgemeinstrom belastet wird, dann würden ja alle Mieter mit erhöhten Mehrkosten rechnen müssen, bzw. ihre Abrechnung darüber schon haben.

Was möchtest Du wissen?