Darf sich jeder ein Dolmetscher inkl. Anwalt mit vors Gericht nehmen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen Dolmetscher inclusive Anwalt gibt es nicht. Natürlich darf jeder einen Anwalt seines Vertrauens beauftragen.

Der Dolmetscher wird aber vom Gericht bestellt. Der muss öffentlich bestellt und vereidigt sein oder wird in der mündlichen Verhandlung/ Hauptverhandlung vereidigt.

Das wäre ja noch schöner, wenn ein Prozessbeteiligter seinen eigenen Dolmetscher mitbringen dürfte, bei dem das Gericht nicht beurteilen kann, ob er richtig übersetzt oder das, was das Gericht hören möchte. 

Da die meisten Verhandlungen öffentlich sind, kannst du jeden "mitnehmen"

Das ist abhängig von den Tatsachen.

Recht auf anwaltlichen Beistand / Rechtsbeistand ist wesentlicher Teil des Rechtsstaatsprinzips.

Ebenso das Recht auf einen Dolmetscher.

Nun ist aber jeder Richter in diesem Staat frei in seinen Entscheidungen. Also kann so ein Dödelrichter sich einfallen lassen geltendes Recht zu ignorieren. Sind ja auch nur Menschen.

Dann steht der Rechtsweg offen, also die Klage dagegen oder Widerspruch oder so. Der genaue Weg ist - müsste ich jetzt lügen, aber ich glaube, in der Strafprozessordnung steht das.

klar kann man immer mit einem Anwalt vor Gericht erscheinen. Dolmetscher darf natürlich auch mitgebracht werden. Wie kommst du darauf, dass das nicht immer der Fall ist und der Richter das entscheidet?

@Lukas220999

Das Leben ist nun mal bunt. Auskunft darüber gibt z.B. das Archiv des Bundesverfassungsgerichts. Da lässt manche Veröffentlichung tief blicken.

Was möchtest Du wissen?