Darf Nachbar auf seinem Grundstück einfach 2 Pferde hinstellen?

5 Antworten

Ich habe auch das Problem, dass neben meinem Garten eine Pferdeweide ist. Und obwohl sie genug Platz haben, suchen sich die Pferde genau meine Grundstücksgrenze als ihr Klo aus. Kaum habe ich ein paar Pferdemisthäufen zusammengeschaufelt und weggekarrt, sind schon wieder neue 'duftende' Hinterlassenschaften da. Die ganze übrige Weide ist 'unbemistet'. Wären das Menschen, würde ich denken, die haben etwas gegen mich oder sind einfach nur boshaft.

Mich stört nicht nur der Gestank, sondern auch die vielen Fliegen, denen die Misthäufen recht gut zu gefallen scheinen.

Ich finde Pferde sind edle Tiere. Und es ist ein schöner Anblick, wenn sie den Hang heruntergaloppiere. Aber diese Geruchsbelästigung ist wirklich störend.

Mich nerven auch diese egoistischen intoleranten Pferdliebhaber, die nicht einsehen, dass man sich durch Pferdemist und Fliegenplage belästigt fühlen kann, die mehrmals am Tag zur Weide kommen und ihre Lieblinge ohrenbetäubend und lautstark herbeirufen. Das sind genau die Leute, die sich darüber aufregen, wenn irgendwo ein Kind zu laut lacht.


Da dein Nachbargrundstück ein Baugrundstück ist, kannst du - im Gegensatz zu mir - sicher erreichen, dass die Pferde nicht dort gehalten werden dürfen. Bauland ist keine Weide. Als nächstes macht der Nachbar ein Truthahngehege.

Wenn hier so manche findet, dass Pferde nicht stinken, dann soll sie sich halt einen frischen Pferdeapfel mit ins Wohnzimmer nehmen, aber ICH und DU, wir wollen uns die Freiheit nicht nehmen lassen, das als Gestank zu empfinden. Und -wenn es möglich ist - dagegen vorzugehen.

Hallo. zwischen meinem Grundstück und das meines Nachbarn befand sich bis vor einem Jahr noch ein unbebautes Grundstück, welches jemand gepachtet und Pferde in einer art Raumzelle hält, mit anschließender, nur aus müllsand bestehender Koppel. Ist es längere Zeit trocken wirbeln die Pferde schon beim laufen viel Staub auf, der sich dann , vermischt mit den Pferdefäkalien auf mein Obst und Gemüse legt. Mehrere Hinweise meinerseits das zu ändern, führten bisher zu keinem Ergebnis. Ich bin mir sicher, daß ich das so auch nicht hinnehmen muß und werde mein Recht auf staub -und lärmfreies wohnen durchsetzen. Wenn es sein muß auch gerichtlich. Darüber muß es ja eindeutige Gesetze geben. Es kann beiweitem nicht jeder machen was er will.

Es kommt drauf an: wenn die Pferde tatsächlich übermäßigen Lärm machen und außerdem noch eine gewisse Geruchsbelästigung vorliegt gehen einige Gerichte davon aus, dass die Pferdehaltung auf einem Baugrundstück nicht zulässig ist und verbieten die Haltung.

Pferde stinken nicht. Pferde sind die saubersten Tiere. Schweine sind die dreckigsten Tiere und wir es sie auch. Mein Gott. Jeder hat was zu meckern wenn der Nachbar Tiere hat. Er darf auf seinem Grundstück halten was er will. Ich bin Pferdebesitzerin. Ich muss ganz ehrlich sagen, hälste den Gestank nicht aus und den Lärm dann zieh weg. Auf dem Dorf isses eben so. Also Gewöhn dich daran.

Hallo,so egoistisch kann nur eine Pferdehalterin antworten. Tiere stinken nur weil sie vom Menschen nicht artgerecht gehalten werden, auch Schweine.

@Hegel

Ich arbeite auf einen Pferdehof und bin auf einen Bauernhof groß geworden. Mein VAter ist beruflich LAndwirt. Klar riecht sowas unangenehm. Aber man kann die Tiere nicht 20 tausendmal am Tag misten. Nur weil die Städter den Geruch nicht gewöhnt sind und man seine Meinung kund gibt ist man nicht gleich egoistisch. Egoisten sind die jenigen die meinen das alle Tiere nicht artgerecht gehalten werden. Unser Pferdestall ist sogar ausgezeichnet worden vom LAnd Hessen für artgerechte Pferdehaltung. Also, ich würde mich lieber mal zurück halten bevor man Menschen beleidigt die viel erfahrung haben uns tagtäglich im Stall arbeiten und den Umgang mit Tieren haben. Bei uns riecht es auch manchmal, aber heißt das gleich das wir die Pferde nicht artgerecht halten. NEIN! Also, halt dich mit den Äusserungen zurück die du hier machst!

@Hegel

Ich arbeite auf einen Pferdehof und bin auf einen Bauernhof groß geworden. Mein VAter ist beruflich LAndwirt. Klar riecht sowas unangenehm. Aber man kann die Tiere nicht 20 tausendmal am Tag misten. Nur weil die Städter den Geruch nicht gewöhnt sind und man seine Meinung kund gibt ist man nicht gleich egoistisch. Egoisten sind die jenigen die meinen das alle Tiere nicht artgerecht gehalten werden. Unser Pferdestall ist sogar ausgezeichnet worden vom LAnd Hessen für artgerechte Pferdehaltung. Also, ich würde mich lieber mal zurück halten bevor man Menschen beleidigt die viel erfahrung haben uns tagtäglich im Stall arbeiten und den Umgang mit Tieren haben. Bei uns riecht es auch manchmal, aber heißt das gleich das wir die Pferde nicht artgerecht halten. NEIN! Also, halt dich mit den Äusserungen zurück die du hier machst!

Zieh in die Stadt, wenn du keine Pferde erträgst. Du gehörst vor einen leblosen Betonklotz, der macht keine Geräscue, bewegt sich nicht und riecht nicht. Leute wie du sind eine Belästigung für die Natur.

Was möchtest Du wissen?