Darf mich das Arbeitsamt zwingen, am Bewerbungstraining teilzunehmen

5 Antworten

Das Amt kann dich nicht zwingen aber es kann Sanktionen gegen dich verhängen. In dem Fall ist es so, das Amt zahlt die Leistungen, verlangt aber im Gegenzug das du auf diese Trainings gehst! Geben und Nehmen!

Hallo!Du hast sicherlich wie jeder Arbeitslose eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben.Die sagt eindeutig aus,das du alles versuchen mußt um aus deiner Arbeitslosigkeit herauszukommen,dazu gehört auch das Bewerbungstraining.Klar könntest du sagen ich will das nicht,aber das Amt kann dir dann dein Geld um 30% kürzen,wobei die keine Skrupel haben daß auch zu tun.Raus aus der Geschichte kommst du nur,wenn du in der Zeit krank bist.Auch bei festen Arztterminen kann das Amt nix machen,mußt dann aber auch immer eine Bestätigung vorlegen,daß du da warst.

Ja. Leider verdienen daran die Unternehmen zu gut, die fürs Arbeitsamt tätig sind. Wenn die Bewerbungsunterlagen gut sind und man von der Persönlichkeit keine Unterstützung braucht. Sinnvoll ist es natürlich für jemanden, der keine Ahnung von Bewerbungen hat.

Aber viele, die meinen, Ahnung zu haben, wären überrascht!

wenn du deine Leistungen behalten möchtest dann würde ich da schon hingehen. Obgleich solche komischen Maßnahmen lediglich der Statistensenkung als Alibi des Staates dienen.Da wird dann gerne in den Medien gesagt...... die Arbeitslosenzahlen sind drastisch gesunken.Hier lache ich mich immer schlapp wenn ich dann sowas höre.

Geh da ruhig hin, denn von anderen Arbeitslosen aus meinem Umfeld habe ich gehört, es soll dort gähnend langweilig sein und diese 6 Wochen schaffst du doch mit links oder???

Ja, Du sollst damit die Chancen auf eine neue Stelle verbessern.

Wenn Du Dich weigerst, wird Dein Geld gestrichen!

Was möchtest Du wissen?