Darf man selbstgemachte Liköre verkaufen?

4 Antworten

Theoretisch darfst du das tun. Ist aber an gewisse Bedigungen geknüpft wie: 

• Gewerbe

• Nachweis über den Umgang mit Lebensmitteln

• Liköre müssen entsprechend Etikettiert werden

• entsprechende Haftpflichtversicherung für den Fall, dass jemanden deine Liköre nicht bekommen, und er auf die Idee kommt dich entsprechend dafür zu belangen 

Lohnt also vermutlich nicht für einen einmaligen Eröffnungsverkauf. 

Natürlich kannst Du jetzt sagen - wo kein Kläger, da kein Richter. Wenn Du im kleinen Rahmen einmalig verkaufst, muss nicht unbedingt etwas passieren. Gibt es aber eine Beschwerde (von wem auch immer) an die Behörden, kann der Schuss leicht nach hinten los gehen.

Auf einer Messe in Mülheim,/Ruhr "Mutter und Kind" wurden selbstgemachte Liköre, Essige und Öle verkauft.

Nein darfst du nicht und das weißt du selber ganz genau!

Was du betreibst ist eine Schwarzbrennerei.



Das ist Quatsch! 

Wein, Met und Likör darf man in beliebiger Menge herstellen. 

Lediglich die Herstellung von Alkohol durch Destillation bedarf einer Genehmigung! 

Was isn des jetzt für ne doofe Antwort! Wenn ich es wissen würde, würde ich nicht fragen.

@Zanora

Es ist eine doofe Antwort von jemanden der keine Ahnung hat, genau wie die 3 Leute die das noch positiv bewertet haben.  

@frivol

Nein ist sie nicht!

@Nordstromboni

Natürlich ist deine Antwort falsch, weil man Likör nun einmal nicht destiliert (brennt), sondern Likör wird einfach nur "aufgesetzt". 

Dazu übergießt man Früchte und Zucker mit Alkohol und lässt es dann ein Weilchen stehen. 

Folglich ist das Herstellen von Likör nicht illegal! Informiere dich mal richtig über Schnapsbrennerei und Destilieren. 

@frivol

Darfst du aber trotzdem nicht einfach so unter der Hand verkaufen.

@Nordstromboni

Ist trotzdem falsch, dass er/sie Schwarzbrennerei betreibt. Für die Unterstellung solltest du dich entschuldigen! 

@frivol

Bestimmt nicht!

@Nordstromboni

Wenn man das wollen würde, könnte man dir für die Behauptung sogar rechtlich eins reinwürgen! 🙃

@frivol

Dann viel Spaß dabei!

Schnaps brennen tu ich nicht. Ich mache aus bereits gebrannten Schnäpsen die man in jedem Supermarkt kaufen kann Liköre. Das wird lediglich mit den Zutaten Gewürzen und Obst ect. zusammengestellt und kurz aufgekocht. Nur ob man das so als normale Hausfrau zum Verkauf Zuhause herstellen darf und ohne Inhaltsstofftabelle oder ohne Gesundheitszeugnis verkaufen darf wäre für mich interessant. (Wobei ein Gesundheitszeugnis vorliegt) Was Unterstellung angeht, ist mir eigentlich ehrlichgesagt egal. Nur so ne Unterstellung wie "Das weist Du ganz genau" finde ich total daneben. Weil dafür ist mir meine Zeit zu kostbar um irgendwelche Fragen hier rein zu setzen wo ich die Antwort bereits weis. Ich habe auch versucht bei Google was dazu zu finden, aber habe speziell darauf keine Antworten gefunden. Aber gut, egal ich habe ja ein paar gute Antworten bekommem und frivol war hier bei den Kommentaren auch gut informativ.

Was möchtest Du wissen?