Darf man sein Kind Doktor oder Professor nennen?

5 Antworten

Ganz abgesehen davon, dass eine solche Namensgebung nahe an der Kindesmisshandlung ist, würde ein Standesbeamter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Vornamen nicht eintragen.

Ganz sicher nicht!

Nein, aber "Profundus" wäre möglich. Profundus Stefan Müller liesse sich dann z.B. abkürzen "Prof. Stefan Müller".

Ehrentitel?? Der Doktor ist ein Ak. Grad, der Prof. drückt nur aus, dass ein lehrauftrag besteht. Das ist kein Grad

es ist trotzdem eine ehre die titel zu tragen

@toffulus

Und die muss sich das Kind erst verdienen!

Natürlich nicht. Das sind doch keine Vornamen! Es gibt beim Standesamt eine Liste von zulässigen Vornamen. Die ist verbindlich und - pardon - so ein Unsinn steht da bestimmt nicht drauf.

Das Kind muss auf jeden Fall einen richtigen Namen haben, also Professor nur ls Beiname. Man sollte aber an die Folgen für das arme Kinde denken.

Professor ist kein Beiname, Professor ist überhaupt kein Name!

Was möchtest Du wissen?