Darf man ohne Gewerbe eine Facebook Seite mit einer Dienstleistung anbieten?

3 Antworten

normalerweise gibt es ein Impressum, dann muß der Name von FB genehmigt werden. 

Hier mal meine Seite mit Disclaimer, Steuer-Nr. - Einzelfa mit Haftung, Adresse & richtigem Namen.

https://www.facebook.com/A-A-Audio-750829694961310/?ref=aymt_homepage_panel

Sonst wäre das Schwarzarbeit. Die Erlöse aus DJ Dienstleistungen oder Vermietung von Equipment müssen ja versteuert werden.

Wenn ich auf Facebook schreibe, dass ich DJ bin, ist das kein Problem, weil ich da Märchen erzählen darf.

Wenn ich dort aber Dienstleistungen gegen Geld anbiete, ist das Gewerbe. Es ist schließlich egal, ob ich auf Facebook, im Fernsehen oder in Zeitungen werbe. Und wer ein Gewerbe betreibt, muss dies gemäß § 14 GewO anzeigen. Macht er das nicht, ist das eine Ordnungswidrigkeit.

Betreiben sie dieses Gewerbe denn, oder ist es nur diese Seite? Sofern es nur die Seite ist, gibt es keinerlei Probleme.

Die Posten Bilder sowie Texte von Veranstaltungen sowie bieten in dem Beschreibungstext offen ihre Dienste an.

@MaximilianKahl

Aber ob sie damit Geld einnehmen,weißt du nicht?

Aus persönlichen Gesprächen habe ich sowas mitbekommen und sie werben mit dem Wortlaut "wir würden von XY GEBUCHT"

@MaximilianKahl

Wenn sie keine Anmeldung für ein Gewerbe haben und damit offiziell Geld einnehmen, kann es Ärger geben.

*wurden

Was möchtest Du wissen?