Darf man in der gesetzlichen Ruhezeit Nägel in die Wand schlagen?

5 Antworten

Es gibt gar keine gesetzlich vorgeschriebene Mittagsruhe. Lediglich die einzelnen Gemeinden selbst können da Einschränkungen vorgeben. Telefoniere ´mal mit der Stadtverwaltung, die leiten Dich weiter und sagen Dir Genaueres. Das ist regional sehr unterschiedlich.

Oha, dass das regional unterschiedlich ist, ist mir völlig neu. DH!

@Ringelkatze

Für die Mieter ist letztlich immer die Hausordnung maßgebend, die sich auch immer im gesetzlichen Rahmen bewegen muß!

@Herold

@Herold, auch die Hausordnung kann festlegen, was sie will.Da muß man sich auch nach richten. Einen gesetzlichen Rahmen gibt es jedoch nicht. LG Katze

@raubkatze

Ja, ja, mich ärgern nur solche Aussagen wie: "Sie soll sich nicht so anstellen" oder "Deine Nachbarin ist reichlich intolerant"! Das sind alles Zeichen der immer mehr zunehmenden Rücksichtslosigkeit, besonders der jüngeren Leute!

@raubkatze

Es gibt aber teilweise örtliche Bestimmungen, die das auch vorschreiben können.

das ist aber eine bundesweite gesetzliche regelung. aber in welcher gesetztesverordnung es genau steht, weiß ich in moment nicht. ehrlich, das ist gesetzlich verboten.

@Nylonliebe

Nylonliebe, leider irrst du dich. Sieh meine Antwort, ganz unten.

LG

Wieselchen

Willst Du jetzt auch schon am Sonntag Nägel in die Wand schlagen? Oder überlegst Du seit Juni 2008, ob Du den Nagel jetzt reinschlagen kannst oder nicht?

Auf jeden Fall solltest Du Rücksicht auf die anderen Hausbewohner nehmen. Sind kleine Kinder da oder alte Leute? Dann sollte man möglichst nicht während der Mittagszeit die Ruhe der anderen stören. Sind nur berufstätige Leute da, dann spielt es ja wohl keine Rolle.

Nöö, Kinder sind hier wohl verboten, alte Leute sterben aus, und werden durch seltsame Bänker ohne Intellekt ersetzt- Ich habe aus aktuellem Anlass die alte Frage von "Flocki" ausgegraben. Damit muss ich sie nicht neu stellen.smile

Steht im Mietvertrag unter "Hausordnung". Wenn Du nicht hunderte von den ganzen dicken eingehämmert hast, ist Deine Nachbarin reichlich intolerant. Viel Spass bei Deiner nächsten Geburtstagsparty....

Siehe meine Antwort und die von "fourseasons"!

Du kannst Nägel und auch Dübel in der Zeit von frühs 7 Uhr bis 13 und von 15 bis 22 Uhr in die Wand einbringen und am Sonntag gar nichts! Das schreibt das Miet und Eigentümergesetz vor! Also halte Dich daran das gehöhrt zu Hausfrieden! Falls es durch Handwerkliche Angelegenheit nicht anders machbar ist einige Tage vorher einen Aushang machen so das sich die Mitbewohner darauf einstellen können!

Sorry, dass ich die Antwortfunktion gewählt habe.

Aber mein lieber Nachbar, der ein sehr sympathischer Mensch ist, ruft mitten in Frankfurt-Mitte die Polizei, weil der Hund dreimal "Wuff!!" gemacht hat. Die netten Polizisten haben mich im Treppenhaus freundlich gegrüßt, als ich vom Gassi heimgekommen bin. Auf dem Dorf kennt man sich ja.

Und wenn ich ein paar kleine Nägelchen in die Wand haue, sind meine Schmerzenschreie wegen dem linken Daumen eine echte Lärmbelästigung.

(Ruhestörung) Lärmprotokoll gelogen, was tun?

Hallo, ich wohne seit 3 Jahren in einer 25qm2 Wohnung. Das Haus ist extrem hellhörig und ich habe sehr spießige Nachbarn.

1-2 mal in 2-3 Monaten habe ich gerne Freunde eingeladen. Bei 25 qm2 waren das auch nie mehr als 4-5 Personen. Nun habe ich eine Abmahnung bekommen vom Vermieter, mit einem Lärmprotokoll drunter, das ich fast jedes Wochenende bis 5 Uhr morgens Möbel gerückt hätte, laut Musik gehört habe, lachen, usw. Das stimmt so aber gar nicht. Im Protokoll stehen Dinge drin, die gar nicht stimmen, wo ich teilweise sogar arbeiten musste und nicht mal zuhause war. Dort stehen auch Anzahl der Personen drin, das wir Alkoholflaschen im Hausflur stehen lassen haben, was nicht stimmt. Im Keller steht schon seit 2 Wochen eine leere Baileys rum, die aber weder von Freunden, noch von mir ist.

Da ich meist früh arbeite, bin ich unter der Woche mit meinem Freund ab 20-21 Uhr schlafen. Ich dachte immer ich hätte tolerante Nachbarn, da ich auch sehr viel toleriere. meine Nachbarn über mir verschieben nach 12 Uhr noch Möbel, machen laute Haushaltsgeräte an, das ich davon wach werde. Und auf der 1. Etage (ich wohne im 3. Stock) wohnt eine alte Dame, die immer, wirklich 24/7 die Türe offen hat, ständig an der Tür steht wenn jemand die Stufen hoch oder runter geht. Sie fragt Besuch was er im Haus zusuchen hat, ins besondere meinen Freund schon mehrmals, obwohl wir schon 2 Jahre zusammen sind. Meine kleine Cousine wird angeschnautzt , sie soll die Füße hochnehmen bei den Treppen. Sie lässt ihre Türe offen und die Badezimmertüre, schöner anblick wenn sie mit Nachhemd auf Toilette sitzt. Dann schreit sie am Tag extrem durch den Hausflur. ich kann bei telefonaten jedes Wort verstehen. Durch die offene Tür sind auch ständig Gerüche im Hausflur, Zigarettenqualm, Essigreiniger, Fisch oder Schnitzelgerüche vom kochen.

Das schlimme ist, ich habe mich noch nie über all das beschwert, weil ich es toleriert habe und finde diese Abmahnung sehr unfair. DIe Polizei war noch nie hier. Und uns wurde dieses Wochenende durchs Fenster im 1. Stock gedroht, sie würde die Polizei holen, wäre man so extrem laut gewesen, hätten wir das doch gar nicht mitbekommen, oder ?

im protokoll stehen Dinge drin, die so niemals abgelaufen sind und teilweise wochenenden, wo ich nicht zuhause war.

was kann ich dagegen tun ? die alte Dame vom 1. Stock wohnt hier schon jahrzehnte, fühle mich aber wie in einem Stasi Haus. Sie hat hier anscheinend sonderrechte, ihr wird natürlich mehr geglaubt als mir, da durch andere dinge (Balkon, Feuerleiter hat 3 Jahre gedauert, 3 jahre offene Heizungsrohre auf den Fliesen usw) ein nicht so tolles verhältnis zum vermieter steht.

WIr wollen auch bald ausziehen, aber ich möchte solche Dinge nicht auf mir sitzen lassen, die an den Haaren herbei gezogen sind ..

habt ihr tipps? was kann man tun ?

...zur Frage

Welche Schritte kann ich gegen Lärmbelästigung vom Nachbarn einleiten?

Langfassung : hey leute also ich erzähle mal die ganze geschichte. ich bin vor 6 jahren in meine jetzige wohnung gezogen der nachbar über mir war von anfang an ein tyrann lärmbelästigung ist garkein ausdruck was er trieb ob tag oder nacht (er ist arbeitslos wen wunderts) ich bin ein mensch der konflikten versucht aus dem weg zu gehen ich habe mich ihm angepasst lebe seit 6 jahren mit ohropax und schlafe mal im schlafzimmer mal im gästezimmer mal im wohnzimmer und habe mich jahrelang diesem ignoranten idioten angepasst wenn ich ihn im treppenhaus traf grinste er einen immer an obwohl er 5 minuten vorher meine decke fast runtergetrampelt hatte er wusste ganz genau was er da tut das wusste ich schon immer. aber weil ich die deutschen gesetze kenne und weiß das , dass ordnungsamt nicht viel machen kann (nichts gegen das ordnungsamt aber die können nunmal nicht viel dagegen tun) und weil ich auch nicht im knast landen will habe ich bisher nichts getan . gestern nun haben seine blagen um 2 uhr morgens während er mit freunden im anderen zimmer gesoffen und gegröhlt hat wieder die decke runter getrampelt im 10 sekundentakt das zimmer auf und abgelaufen und vom bett (wahrscheinlich) gesprungen (extra vielleicht wer weiß?) ich bin nicht paranoid und hatte bisher auch keinen streit mit ihm aber so eine extreme lärmbelästigung kann ja kaum zufall sein , gut es war samstag und es war fußball darum hätte ich bei ein wenig lärm gnade walten lassen jedoch kam mir schon der putz von der decke das war einfach zu extrem ich war bis dato 24 stunden wach und hatte auch vorher was alkohol getrunken also war nicht wirklich gut mit mir zu sprechen dann bin ich das erste mal in 6 jahren ausgerastet bin hoch gerannt habe regelrecht gegen seine türe geschlagen da macht dieser drecksack mir mit einem lächeln die tür auf dann habe ich ihm gesagt er soll die lautstärke der kinder reduzieren was er mit einem lächeln bejaht hat , kaum bin ich unten angekommen ging es weiter , habe das ordnungsamt gerufen jedoch war samstag + fußball abend also meinten die schon es kann ca. 2 stunden dauern darum habe ich dann doch abgelehnt

Kurzfassung : meine frage jetzt , was kann ich tun? bevor mir ne sicherung durchbrennt und ich noch im knast lande , ich habe schon überlegt zum vermieter + jugendamt zu gehen , sowas ist normal garnicht meine art aber dieses ignorante schwein (schuldigung) hat nichts besseres verdient man kann ja nicht normal mit ihm reden , er kann von mir aus was lauter sein jedoch geht dieser lärm schon an die substanz und ist nichtmal mit ohropax zu ertragen . habt ihr sonst noch ideen? danke

...zur Frage

Wie viel Kindergeschrei muss man ertragen?

Hallo, Ich schreibe in meiner Not, weil ich seit 6Monaten Nachts nicht schlafen kann. Die Sachlage ist folgende:

Seit einem halben Jahr habe ich neue Nachbarn über mir im Haus, es sind Kroaten und Sie sprechen kein Wort Deutsch. Die Verständigung ist nur mit einem Übersetzer möglich... Ich selber bin schwerstbehindert und sitze im Rollstuhl und bekomme seit einem halben Jahr Nacht kaum ein Auge zu, da die Nachbarn eine ca. 1 1/2 Jährige Tochter haben, die jede Nacht bis zu 3-4 Mal die Nacht schreiend wach wird und jedes Mal bis zu 45 Minuten dran hält. Das Schlafzimmer ist genau über mein Schlafzimmer und ich werde jedes Mal davon wach, da die kleine so laut schreit und die Eltern Nachts die Haustüre auf machen mit dem schreienden Kind auf dem Arm. Das ist dann so laut das spätestens dann die anderen Nachbarn auch wach sind im Haus.

Der Mann von ihr arbeitet von 06-16 Uhr. In der Zeit von 07-14:30 Uhr hört man die Frau mit dem Kind höchstens einmal kurz. Ich bin inzwischen zu 100% sicher, dass die Frau tagsüber mit der kleinen schläft und das Kind deswegen Nachts nicht schläft und mich somit wach hält... Wenn der Mann von ihr von der Arbeit kommt höre ich die kleine immer nur lachen, da der Mann sich mit ihr beschäftigt und am Wochenende wenn er den ganzen Tag Zuhause ist, höre ich die kleine morgens schon lachen und er ist mit ihr am Spielen und Nachts schläft sie auch viel besser und wird nur maximal 1-2 Mal wach statt 3-4 Mal...

Ich habe es jetzt 6 Monate ausgehalten und mich nicht beschwert, aber ich schaffe es langsam nicht mehr, da ich auch mit Opiaten behandelt werde wegen meiner Schmerzen. Und ich tagsüber immer schlafen muss um den Schlaf nachzuholen ...

Ich weiß nicht was ich dagegen machen kann. Wenn Sie mich verstehen würden, würde ich sie freundlich ansprechen. Aber diese Option fällt ja weg... Ich würde mich freuen, wenn mir jemand hilfreiche Tipps geben kann. Ich bedanke mich schon mal im voraus. LG Vivian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?