Darf man eine Speditionslieferung ablehnen?

4 Antworten

Eine Annahmeverweigerung ersetzt keinen Widerruf des Kaufvertrages, den Dein Mann vermutlich verbindlich abgeschlossen hat. Mit Sicherheit werden also noch die Kosten für die erneute Anlieferung entstehen, falls Du das wohl notwendige Beziehungsgespräch auf diese Weise führen möchtest.

sicher, mach einfach nicht auf oder verweigere die Annahme.

ohne es mit mir abzusprechen

Dein Mann ist doch volljährig und geschäftsfähig. Rein rechtlich muss er Einkäufe nicht mit Dir absprechen - von Dir erlaubt bekommen.

ja - möglicherweise wird Dir aber eine Fehlfracht berechnet, wenn es keinen Grund gab, die Sendung abzulehnen.

Ich gehe davon aus, daß Dein Mann volljährig und im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte - also nicht entmündigt - ist, oder?!

Was möchtest Du wissen?