Darf man 1-cent-Münzen einschmelzen, wenn der Wert des Kupfers in der Münze 1 Cent übersteigt?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Ja, mit seinem Geld darf jeder machen, was er will! 73%
Nein, das ist verboten! 27%

17 Antworten

das ist schlichtweg blödsinnig, da das kupfer der münzen verschwindend gering ist: irgendwo im tausendtsel millimeter-bereich

Nein, das ist verboten!

Münzen und Scheine gehen in das Eigentum des Inhabers über; die vielfach behauptete Aussage, die Europäische Zentralbank sei der Eigentümer, der Inhaber nur berechtigter Besitzer, gilt nicht für den Euro. Das Eigentum an Geld wird wie bei Inhaberpapieren durch einfache Einigung und Übergabe verschafft (§ 929 Satz 1 BGB). Für den Euro gilt, dass die Zerstörung von Zahlungsmitteln weder rechtswidrig noch strafbar ist.[6] In Deutschland gilt § 903 des Bürgerlichen Gesetzbuches, wonach der Eigentümer mit seinen Sachen grundsätzlich nach Belieben verfahren darf. Jeder Besitzer von Geld kann entscheiden, sein Geld nie mehr auszugeben und damit für immer aus dem Umlauf zu nehmen. Mit einer unumkehrbaren Beschädigung von Zahlungsmitteln wird Geld auch nicht vernichtet, sondern nur unumkehrbar aus dem Umlauf genommen. Die Bundesbank leistet jedoch für absichtlich beschädigte Geldscheine keinen Ersatz.

Dein Kommentar passt irgendwie nicht zur gewählten Antwort...

@Ellwood

Ich weiß, hab die Antwort eigentlich gar nicht angeklickt, nur mein Handy sieht das scheinbar anders...

@Michi6309

lol, Handys mit Eigenleben machen mir Angst. ;-)

@Ellwood

Geht eigentlich. Normalerweise arrangieren wir uns ganz gut ;)

Die Aussage und der Hinweis auf 292 BGB ist unsinnig. Nicht das Papier oder das Metall ist mein Eigentum, das gehört weiterhin dem Staat bzw. der EZB. Mir gehört nur der Gegenwert, den das Papier oder die Münze verkörpert.
.
Und den kann man mangels Körperlichkeit nicht durch Übergabe übertragen.
.
Einen sehr schönen Artikel zum Thema gibt es hier: http://userpage.fu-berlin.de/~roehrigw/creutz/geldsyndrom/kap1.htm

@EnnoBecker

Nein, das Geld gehört nicht dem Staat. Oder kannst du uns ein Gesetz zeige das die Aussage belegt?

@EnnoBecker

Schöner Artikel den du da anführst. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass dieser von 1997 ist und sich die diesbezügliche Gesetzeslage mit der Euro-Einführung geändert hat.

@Michi6309

JA, der Artikel ist nicht ganz taufrisch und ich stimme dem Schreiber auch nicht völlig zu (besonders sein Rückschluss "wenn Geld Brot ist, muss Brot Geld sein" ist m.E. falsch).
.
Aber es geht ja hier nicht um Geld, sondern um kleine runde Scheiben aus Metall, die nur dann Geld werden, wenn man sie dazu macht. Ich kann kein Gesetz zeigen, welches sagt: Metall gehört dem Staat". Denn ein solches Gesetz wäre unsinnig.
.
Also, eine Münze ist kein Geld, sondern nur eine Scheibe aus Metall, die WEM gehört? Geld ist nur der Gegenwert dieser Münze. Aus dieser Logik heraus muss man folgern, wem das runde Metall gehört.
.
Ich kann es nicht 100%ig. Aber ich habe meine Ansicht, und ich lasse mich auch gern belehren.

@EnnoBecker

Websites wie geldsaegen.de liefern hierzu interessante infos

@Michi6309

Nö, eigentlich nicht.

Ja, mit seinem Geld darf jeder machen, was er will!

Weil uns das Geld gehört und nicht dem Staat, ist es in Deutschland auch erlaubt, Geld zu zerstören, das einem selbst gehört. Man darf auch nach Belieben auf Geldscheine schreiben oder lustige Gesichter darauf malen. Wenn dem Staat das Geld gehören würde, wäre das umfangreiche Bemalen - oder gar Einschmelzen - von Geld eine Sachbeschädigung. In anderen Staaten ist das Verändern von Banknoten strafbar, etwa in den USA. Bei uns aber gilt: Ob Euro oder D-Mark - die Münzen und Scheine in der Hand des Bürgers gehören nicht dem Staat, sondern dem Bürger selbst.

Ich bin der Auffassung, dass das Geld zwar dem Staad (bzw der EZB) gehört, man aber trotzdem machen kann, was man will.

.

Ich war der Meinung, dass es auch legal sei, sich mit einem Geldschein eine Zigarre anzuzünden

Ja, das ganze Geld gehört eingentlich den Banken (bzw. der EZB). Der Staat leiht sich Geld von ihnen. (Stichwort Leitzins)

@Codebreaker070

Gehört der EZB (Europäischen Zentralbank), das ist richtig. Aber ich bin der Meinung, dass man trotzdem freie Handlungsgewalt über das Geld hat (obwohl man nicht Eigentümer ist)

@derMeier

Seit Einführung des Euro ist man Eigentümer

Ja, mit seinem Geld darf jeder machen, was er will!

Die 1 Cent Münzen sind doch gar nicht komplett aus Kupfer, sonst wäre der Kupferwert schon immer höher gewesen aus 1 Cent!!! Deshalb ist das Stück ja auch nur mit Kupfer überzogen Aber natürlich kannst du es einschmelzen, wenn du es willst...

Was möchtest Du wissen?