Darf der Vermieter mich zur Herrausgabe meiner Telefonnummer drängen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, eure Telefonnummer ist ausschließlich eure Privatsache, der Vermieter kann sich jederzeit schriftlich an euch wenden.

Eine Telefonnummer muss man dem Vermieter nur mitteilen, wenn man dies eindeutig im Mietvertrag so mit ihm vereinbart haben sollte.

Ich würde einen solchen Vertrag nicht unterschreiben. Auch dürften solche Verträge überhaupt sehr selten sein.

Ist also im Vertrag nichts über die Mitteilung einer Telefonnummer zu finden, gibt es für den Vermieter auch keine Sanktionsmöglichkeiten, wenn der Mieter keine Nummer rausgibt.

Einfach ignorieren.

Ich würde sagen nein. Er kann (und sollte) Dir Dinge schriftlich mitteilen. Im Zweifelsfall mal beim örtlichen Mieterverein nachfragen.

Selbst wenn im Mietvertrag eine solche Klausel enthalten ist, dürfte diese wegen klarer Verletzung der Persönlichkeitsrechte unwirksam sein. Man kann einen solchen Vertrag ruhig unterschreiben (wenn man befürchtet, die Wohnung sonst nicht zu bekommen) und diese Klausel eben wegen Verletzung der P-Rechte ignorieren.

Du brauchst deine telefonnummer nicht preisgeben.Kann Unter betriebsgeimniss Fallen oder datenschutz.

Was möchtest Du wissen?