Darf der Lehrer vor der gesammten Klasse sagen das zb. Lea einen Verweis bekommt und das der Verweis schon in arbeit ist und die Eltern angerufen werden?

10 Antworten

Schulische Disziplinarmaßnahmen müssten eigentlich nicht unter den Datenschutz fallen, da sie ja auch abschrecken sollen, bzw. es bei einigen Maßnahmen unmöglich ist sie geheim zu halten (Müll aufeben). Die Klasse hat ja auch mitgekriegt, dass Schüler X schon das zehnte mal seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, oder Kaugummi auf den Lehrerstuhl geklebt hat, dementsprechend müsste der Verweis im gleichen Rahmen öffentlichkeit finden, auch um den anderen Schülern klarzumachen, dass ihnen dasselbe Strafmaß droht. 

Allerdings ist ein Verweis auch nicht besonder heftig; und allen anderen Disziplinarmaßnahmen vorzuziehen, da er lediglich eine Unterschrift benötigt und damit abgehakt ist. Ich habe lieber Verweise als Nachsitzen gekriegt, aber ich hatte auch "normale" Eltern.

Das ist es ja die klassen kameraden von Schülerin Lea wussten das nicht es wussten nur die freunde von ihr es waren 2-3 da es Unfug nach der schule auf dem Schulgelände war 

@lolax34

 da es Unfug nach der schule auf dem Schulgelände war 

Auch das spricht sich schnell rum, und zwar nicht nur innerhalb dieser einen Klasse.

Mittlerweile finde ich es sehr fragwürdig, dass hier immer neue "...darf der Lehrer dieses oder jenes....? Fragen auftauchen, deren Sinn offensichtlich immer ist, einer Lehrkraft zu schaden oder gar juristisch "eins auszuwischen". Lehrer sind auch nur Menschen, haben Gefühle und machen Fehler.Würden sie jeden Schüler wegen unbedachten oder auch mutwilligen abfälligen Äußerungen vor den Kadi zerren, fände kaum noch Unterricht statt. Und der, liebe Schüler, dient dazu, Euch einen vernünftigen Start ins Leben zu ermöglichen. Lehrkräfte sind nicht Eure Feinde....

Soll das heißen Lehrer dürfen Schüler bloßstellen ohne Ärger zu bekommen da es auch nur MENSCHEN sind da dürften das Schüler ja auch sind ja sogar noch KINDER! UND KINDER HABEN AUCH GEFÜHLE KÖNNEN SOGAR IN DEN MEISTEN FÄLLEN NOCH NICHT RICHTIG MIT MACHEN SITUATIONEN UMGEHEN 

@lolax34

Soll das heißen Lehrer dürfen Schüler bloßstellen

Das hat #tuedelbuex nicht gesagt und von einer "Bloßstellung" kann hier sowieso nicht die Rede sein. Akzeptier doch endlich, dass du erwischt wurdest und jetzt mit den Konsequenzen konfrontiert bist. Denn daran, dass du selbst diese "Lea" bist, gibt es keinen Zweifel. Benimm dich anständig, dann bleibt dir und der Schule einiges erspart.

@lolax34

Schon mal irgendwann bemerkt, dass einer Reaktion einer Lehrkraft immer eine Aktion seitens eines Schülers voran gegangen ist.....ob das Handy unerlaubterweise benutzt wurde, ob der Unterricht anderweitig gestört wurde usw....und das ein Fehlverhalten entsprechende Konsequenzen nach sich zieht, können bereits die kleinsten verstehen. Du erwartest für Dich, dass Deine Verfehlungen aus "Datenschutzgründen"und/oder Rücksichtnahme auf Deine Gefühle nicht geahndet werden, gestehst einer Lehrkraft aber keine Fehler (auch wenn das Verhalten der Lehrkraft einwandfrei war, Du siehst es natürlich anders!) zu? Etwas mehr "Selbstreflexion" wäre wünschenswert und angebracht!

Mittlerweile finde ich es sehr fragwürdig, dass hier immer neue "...darf der Lehrer dieses oder jenes....? Fragen auftauchen

Denen jedes Mal mehr oder weniger gravierende Verstöße seitens der Schüler voran gegangen sind, die mit Sanktionen belegt werden können. Und wenn´s dann knallt, ist das Geheule bei den "Unschuldslämmern" groß,

Das ist pädagogisch durchaus sinnvoll (besonders für den Rest der Klasse). Gegen den Datenschutz verstößt das auch nicht, denn die ganze Klasse hat ja ohnehin alles mitbekommen. Übrigens: Hat sich Lea (die vermutlich du selbst bist), bevor sie Unfug trieb, auch gefragt, ob sie das überhaupt darf? Und ob die Schule gegen sie vorgehen könnte?

boah, wisst ihr kids welche rechte ihr haben?  ihr habt das recht auf eine vernünftige schulbildung und die pflicht, euch vernünftig zu benehmen und zu lernen! wenn lea einen verweis bekommen hat, wird sie bestimmt auch dementsprechend etwas angestellt haben!

Da verlangst du wohl etwas zu viel von diesem Lehrer. Du kannst sicher nicht rechtlich dagegen vor gehen.

Was möchtest Du wissen?