Darf das Opfer den Täter besuchen?

4 Antworten

Ich wüsste nicht was dagegen sprechen würde, außer der eigene Wunsch den Täter nicht sehen zu wollen. Und auch, wenn sie dafür verantwortlich wäre, dass er ins Gefängnis kam, nicht.

Davon abgesehen, dass es wohl eher seine eigene Schuld ist.

Hat sie eine seelische Bindung zum Täter aufgebaut?Oder sind es Schuldgefühle?Ich weiss nicht ob das eine gute Idee ist!Je nach dem was vorgefallen ist,wer weiss wie der Täter reagiert.Einige nicht alle könnten das ausnutzen wäre vorsichtig!Sie sollte jemand mitnehmen,der klar denken kan und dem sie vertraut.

ist zwar für mich nicht nachvollziehbar- aber klar wenn sie es möchte kann sie es versuchen.

Dazu braucht man mehr Informationen, welche tat,in welcher Verbindung stehen sie zueinander ?

Sexsuell

Sehe ich auch so. Nach einer Vergewaltigung z.B. ist es keine gute Idee, allein ins Gefängnis zu gehen, um dort den Täter zu besuchen. Da wird sinnhafterweise empfohlen, dass ein Psychologe zugegen ist.

Unsere Antworten haben sich überschnitten - ich würde ganz dringend davon abraten!!! Nicht allein dort hingehen. Opfer-Täter-Gespräch sollten im Beisein eines Psychologen geführt werden.

Warum gilt in Deutschland "Täterschutz" vor "Opferschutz"?

Hallo Leute,

Jedesmal wenn etwas schreckliches passiert in Deutschland, wo der Täter das Opfer getötet hat oder lebensgefährlich verletzt wurde, dann wird meistens alles mögliche unternommen um den Täter so viel Schutz und Rechte wie möglich zu gewährleisten??

Ich persönlich, kenne ein Mädchen die mit mir auf die Schule ging, das von ihrem Freund ermordet wurde in Deutschland, weil sie angeblich fremdging. Daraufhin hat ihr Freund ihr ein Messer in den Hals gerammt und sie ist noch am selben Abend verstorben. Während den Ermittlungen, hat der Typ knallhart behauptet er stand unter Drogen während er diese grausame Tat begangen hat und was ist dann passiert?

Die Justiz und der Richter haben ihm das abgekauft und er musste, statt ins Gefängnis in die Psychatrie. Das war für uns alle ein Schlag ins Gesicht für die Angehörigen der Opfer!

Oder zu dieser Tat in Würzburg: Warum hat sich die Grünen Politikerin extrem um den Täter gesorgt als er erschossen wurde, aber kein bisschen gefragt wie es den Opfern geht die in Lebensgefahr schweben?

Also nicht falsch verstehen, aber ich mein so könnten viele Verrückte auf die Idee kommen, das man in Deutschland nach Lust und Laune morden darf, ohne das man Konsequenzen zu befürchten hat + man bekommt noch als Täter eben Rückendeckung von allen Staatsorganisationen. Warum ist das so Leute?

Also ich persönlich habe GARKEIN MITLEID mehr, wenn in Deutschland Vergewaltigungen oder Morde passieren, weil ich langsam kapiert habe, das der Staat sowas FÖRDERT.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?