Darf das Fitnessstudio nach Schliessung Verträge an ein anderes Studio weitergeben?

3 Antworten

habe die Beiträge natürlich jeden Monat bezahlt.

Durch Abbuchung des Studios? Das alte Studio hat geschlossen und damit ist automatisch eine Kündigung zustande gekommen. Den Vertrag kann da nicht weitergegeben werden, dazu fehlt dein Einverständniss, zumal die Räumlichkeiten eine ganz andere Kette übernommen hat. Anderer Name und andere Inhaber?

Leider auch noch ein Dauerauftrag von mir:-( Der ist jetzt erstmal gleich gestoppt. Der Name des Studios ist anders. Ist jetzt eine Fitnesskette. Den aktuellen Inhaber konnte ich auch noch nicht identifizieren.

Meiner Meinung nach können die deine Daten nicht einfach an einen anderen Betreiber weiter geben. Da solltest du dich wehren. Erstens mal hast du bezahlt, was du ja auch nachweisen kannst. Aber zweitens können die nicht stillschweigend davon ausgehen, dass du nach der Schließung des ersten Fitnessstudios automatisch zu den anderen kommst. Das bedarf einem neuen Vertragsabschluß.

Ich gehe einfach mal davon aus dass die das können. An sich hättest Du ja noch bei dem vorherigen Betreiber vertragsbedingte Schulden (Nutzung ja oder nein, das spielt ja keine Rolle) zu begleichen. Und da sich für dich ja außer dem Betreiber selbst nichts geändert hat (keine höheren Beträge, kein Ortswechsel etc.) gibt es an sich ja auch keinen Grund, jedem Einzelnen eine Benachrichtigung zu schicken. Vielleicht gab es ja in der langen Zeit, die Du nicht dort warst, einen allgemeinen Aushang in dem auf den Betreiberwechsel hingewiesen wurde.

Bei Versicherungen gibt es das ja auch öfters mal, der ein Vertragsabschluss mit "A" erfolgte und plötzlich der Versicherer zu "B" oder "C" wechselte, während der Vertragsinhalt für den Versicherten gleich geblieben ist.

Ein Änderung, die den vertragl. Kunden mitgeteilt werden müsste wäre z. B. eine mit dem Betreiberwechsel verbundene Ortsverlegung des Studios, eine Beitragserhöhung, oder eine gänzliche Umgestaltung der bisher verfügbaren Gerätschaften zum Nachteil des Kunden.

Wie kann ich denn Schulden haben, wenn ich den Beitrag bezahlt habe :-) Ich habe es nur nicht genutzt, aber bezahlt habe ich. Zum Vertragsinhalt kann ich sagen, dass der geforderte Betrag weitaus günstiger ist als vorher. :-)) Von einem Mittelpreis-Studio zu einem Discountstudio. Könnte man doch schon sagen, dass das eine Änderung meiner Vertragsinhalte vorgenommen wurde.

Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass sie zur Mahnung ein Formular für eine Erteilung eines SEPA Mandats beigefügt haben. Hab ja den Monat eigentlich bezahlt. Da gehe ich davon aus, dass es nicht derselbe Betreiber ist. Verwirrung :-))

@elahela

Dann nimmst Du mal deine Kontoauszüge als Belege und marschierst mit diesen und dem Mahnschreiben zum Studio. Dort gibt´s dann wohl erst mal was zu erklären. Ohne Klärung würde ich da nicht zahlen, aber auch keine weitere Mahnung riskieren.

@AHZ0653

Das steht ohnehin an :-) Frage war nur, ob die sowas auch dürfen. Erklärungen hol ich mir auf jeden Fall von denen. Danke dir für die Antwort.

Was möchtest Du wissen?