darf das Amt von meinem Mitbewohner auch die Lohnabrechnung verlangen

5 Antworten

Das Amt versucht euch eine Bedarfsgemeinschaft nachzuweisen , oder es geht schon davon aus das ihr eine seit. Wenn ihr zusammen nur in einer WG lebt müsst iht aufpassen , sonst wird das Gehalt deines Mitbewohners auf deine Bezüge vom Amt angerechnet. Am besten den Mietvertrag vorlegen, wenn ihr dort beide darin als WG eingetragen seit,wenn nicht dann schnell ändern lassen LG

Wir sind Beide in der Wg eingetragen. Danke dir

da es sich bei deinem mitbewohner um deinen bruder handelt schließe ich mal aus dass das jobcenter eine bedarfsgemeinschaft konstruieren will. das geht nämlich bei geschwistern nur wenn alle gemeinsam mit min. einem elternteil eine bg bilden. geschwister alleine können niemals eine bg bilden.

ich gehe mal davon aus das es sich um eine unterhaltsvermutung nach §9 sgb2 handelt. hierbei geht das jobcenter davon aus, dass sich angehörige aus moralischen gründen in form von sach- oder geldleistungen unterstützen obwohl sie rechtlich dazu nicht verpflichtet sind. dieser unterhaltsvermutung kann man wahrheitsgemäß, schriftlich wiedersprechen. wenn er sein einkommen nicht offenlegen will und dich auch in keiner form unterstützt, schreibst du das auch so. dieses schreiben reichst du so ein dass du es nachweisen kannst. zb. per einschreiben, mit zeugen oder du lässt dir den empfang (am besten durch stempel auf einer kopie des schreibens) quittieren.

nein , nur wenn er dein lebenspartner ist(eheähnliche gemeinschaft), als wg mitbewohner oder so nicht!

Na dann versteh ich nicht warum sie es verlangen, aufjedenfall sagte mein Mitbewohner das es denen nichts angeht und er wird mir keine Abrechnung geben, jetzt weiss ich nicht was ich machen soll. Wir wohnen nur zusammen und jeder von uns hat nen Partner.

@mimmilein2

dann würd ich dem amt das so sagen, die haben kein recht das anzufordern wenn es ne art wg is...

weis das amt denn, dass ihr euch die miete nicht teilt? (und wie wohnt ihr denn dann bitte zusammen?)

Lies mal richtig^^

Wir teilen uns die Miete, mehr nicht.

@landgraff

aso :D hab nicht mehr gelesen...

Vielleicht zählt ihr als Bedarfsgemeinschaft, dann müssen alle Einkommen offen gelegt werden.

Was möchtest Du wissen?