Buchen der Umsatzsteuervorauszahlung SKR 04?

5 Antworten

Wenn Du über DATEV buchst (was ich für die beste aller Möglichkeiten halte; Lexware ist ziemlich primitiv und umständlich), dann ist das richtige Konto beim SKR 04 das Konto 3820. Das Konto 3840 ist für die Abschlussbuchungen gedacht (als Gegenkonto für so.Verb.) Sofern Du die Buchhaltung an die DATEV überträgst und dort verarbeiten lässt, ist es wichtig, dass Du auf dem Konto 3820 unbedingt nur die Zahlungen buchst, die tatsächlich das laufende Jahr betreffen. Also Zahlungen für den Dezember 2008 gehören auf 3841 und falls Du eine Sondervorauszahlungen (1/11) leisten musst, dann gehört diese Zahlung auf 3830. Bei der DATEV werden diese Konten nämlich für die Umsatzsteuerjahreserklärung abgefragt und auch das 1/11-tel für das nächste Jahr wird aus diesen Konten errechnet. Der Vorschlag von kecia, der ja nicht mal den SKR 04 kennt, die 35.. Klasse zu nehmen ist falsch. Hier stehen allgemeine sonstige Verbindlichkeiten, 37.. sind dann Verbindlichkeiten aus der Lohnrechnung und 38.. die Umsatzsteuerverbindlichkeiten. Ich hoffe, das war nun hilfreich, auch wenn es etwas später kommt (war eine Woche in Urlaub und wollte nix mehr von Fibu hören). LG Ingrid

Auf das Konto 3820, das heisst sogar Umsatzsteuervorauszahlung

du buchst ust Zahllast gegen Verr. Konto Finanzamt oder du buchst erst, wenn es von bank abgebucht wird gegen bank. wie du willst.

ich weiss nicht was skr 04 ist, aber ust-Zahllast ist in der 35.. klasse, hilft dir das? Also Ust Zahllast heisst das konto

Hallo,

also 3820 Umsatzsteuervorauszahlung ist völlig in Ordnung. Ich kann Dir ein sehr gutes Buchhaltungsprogramm vorschlagen "Lexware Buchhalter" kostet ca. 150,00 €, ist aber z. Zt. für 109,00 € im Angebot direkt bei Lexware.

Was möchtest Du wissen?