Brückentag frei oder muss ich arbeiten gehen?

15 Antworten

Wenn die Berufsschule frei hat, besteht dennoch grundsätzlich Anwesenheits- und Arbeitspflicht beim ausbildenden Betrieb. Ergo musst du dort Bescheid geben, und kannst ggfs. kurzfristig Urlaub nehmen, falls möglich. Sollte der Betrieb (wie viele andere auch) an dem Brückentag generell schließen, hast du ohnehin frei.

Huhu, 

du musst deinen Ausbilder darüber informieren und der kann dir ggf. anbieten Stunden abzubummeln oder Urlaub zu nehmen. Du bist zwar gemäß § 15 Freistellung - Berufsbildungsgesetz (BBiG) für die Berufsschule freizustellen - da diese aber ausfällt, gilt die Freistellung nicht mehr. :)

Die Antwort stellt natürlich keine Rechtsberatung dar. :)

Liebe Grüße,

Caith

Die meisten IndustrieBetriebe haben den Montag als Brückentag, so dass du ein Urlaubstag abgezogen bekommst.
So ist es aufjedenfall bei mir.
Am besten fragst du mal deinen Ausbilder.

MfG

Das hängt ganz von deinem Betrieb ab. Bei jeglichem Stundeausfall - also wenn Randstunden wegfallen, heißt es den Betrieb informieren und fragen wie das jetzt laufen soll. 

Viele Betriebe sagen Schulblock ist Schulblock, also dass du nicht kommen brauchst, aber gibt auch einige die sagen die Zahlen dafür also hast du zu kommen oder Urlaub zu nehmen ;)

Du müsstest Urlaub nehmen, wenn du da frei haben möchtest. Analog zu den Ferien. Da kannst du ja auch nicht einfach die ganzen Ferien zu Hause bleiben.

Dafür bekommst du ja Urlaub.

Also wenn du keinen Urlaub eingereicht hast, ab zur Arbeit.

Was möchtest Du wissen?