Blumentöpfe auf der Außenfensterbank erlaubt?

8 Antworten

Die Unfallgefahr ist hoch - wenn deine Hausverwaltung das so verlangt wirst du Dich dem fügen müssen.

Möglicherweise kannst du aber auch eine "Sicherung" anbringen, die die Töpfe vorm Herabfallen schützt - dabei aber das Haus nicht beschädigen oder gar anbohren.

Denkbar ist zum Beispiel ein Sicherheitsseil welches oben durch die Kisten und Töpfe gezogen wird und ein Herabfallen zuverlässig verhindert.

SPRICH darüber mit der Hausverwaltung.

Denkbar ist zum Beispiel ein Sicherheitsseil welches oben durch die Kisten und Töpfe gezogen wird und ein Herabfallen zuverlässig verhindert.

Kannst du das mal genauer erklären? Das Sicherheitsseil muss doch auch irgendwie irgendwo befestigt werden. Es sitzt ja keiner am anderen Ende des Seils und hälts fest. Ich kanns nir nicht vorstellen, wie das funktioniert.

Wenn Kästen oder Töpfe gegen "Herabfallen" gesichert sind ,ist dagegen nichts zu sagen. Aber die "Sicherung" sollte auch heftigen Windböen und Stürmen standhalten.

Auf meiner Außenfensterbank stehen seid ca. 3 Jahren Blumentöpfe. Nun schreibt mich die Hausverwaltung an diese innerhalb einer Woche zu entfernen.Wie schaut dies rechtlich aus ?

Rechtlich schaut es so aus dass Du die Räume/pohnung gemietet  hast und die Fensterbank befindet sich außerhalb der Wohnung.

Somit kann der Vermieter verlangen, dass die Kästen enfrent werden.

Und seine Begründung ist auch nachvollziehbar.

Ich möchte nicht von einem herabfallendem Blumenkasten getroffen werden.

MfG

Johnny

ich bin selbst nur knapp einem schädelbruch entgangen, weil das dusselige weibsvolk keine rücksicht nehmen will - die frau hat damals nicht mal die topfreste weggemacht, sondern nur einen neuen zum töten auf die fensterbank gestellt - wer also auch noch dumm nachfragt, ob er dazu gezwungen werden kann, keine todesgefahr für andere darzustellen, gehört eigentlich als tier in einen käfig gesperrt - und jetzt nimm endlich die wurfgeschosse von der fensterbank

Wenn du nachweisen kannst, daß die Töpfe durch "geeignete Maßnahmen" vor dem Herunterfallen gesichert sind (Foto), so geht das Verbot ins Leere. Ansonsten darf die HV das aus Sicherheitsgründen vorsorglich verbieten.

so geht das Verbot ins Leere.

Da irrst du! Der Vermieter bestimmt, wie das Haus von außen aussehen soll. Wenn ihn die Blumenkästen stören, weil sie z. B. nicht in das einheitliche Bild passen, dann müssen sie weg. Und wie willst du die Blumenkästen ausreichend sichern, ohne Halterungen durch Bohren zu befestigen? Kleben? Klemmen? Festbinden?

@TrudiMeier

@Trudi: 1.ging es bei der Frage um Sicherheit und ein Verbot deshalb 2. hast du mal was von Halterungen mit Schraubklemmen gehört, die sich an der Fensterbank fixieren lassen?

Was möchtest Du wissen?