Bitte HILFE! Wie Bafög Widerspruch einlegen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einem ablehnenden Bescheid ist immer eine Rechtsmittelbelehrung, dort steht sicher, bis wann du einen Widerspruch einlegen kannst. Du solltest dich künftig nicht auf mündliche Aussagen einer Sachbearbeiterin verlassen, sondern schriftlich um Fristverlängerung bitten. Dann hast du etwas in der Hand. Ich drücke dir die Daumen, dass der Widerspruch Erfolg hat!

Widerspruch

Hiermit lege ich gegen den Ablehnungs-Bescheid vom XXX Widerspruch ein.

Begründung:

Bei meinem Folgeantrag vom XXX fehlten mir noch notwendige Unterlagen, die ich fristgerecht nicht einreichen konnte. Ich rief die Sachbearbeiterin, Frau XXX an und fragte, ob ich diese Unterlagen noch bis zum XXX September abgeben könnte. Frau XXX bestätigte mir das und bemerkte noch, dass ich dann die Bafög-Zahlung entsprechend später erhalten würde. Auf diese für mich verbindliche Aussage habe ich mich verlassen. 

Ich bitte, meinen Antrag noch zu berücksichtigen und mir weiterhin Bafög zu gewähren, weil ich auf die Zahlung dringend angewiesen bin.

Die noch fehlenden Unterlagen füge ich diesem Schreiben an.

Mit freundlchem Gruß

Anlage:-?-

Vielen Dank für den Stern :-)

Oft ist das gar kein Problem. Die stellen den Bescheid auch aus, wenn noch nicht alle Unterlagen da sind. Aufgrund dieser Sachlage bekommst du dann kein BaföG, Sobald du aber die Unterlagen nachreichst, wird der Bescheid geändert und du bekommst im Idealfall dein Geld. Geh am besten zu deiner Sachbearbeiterin hin und gib die Unterlagen persönlich ab.

Was möchtest Du wissen?