Betrug und Abzocke bei eBay Kleinanzeigen / mobile de?

5 Antworten

Folge nicht den Ratschlägen die sagen, es sein wohl schon ok, wenn das Geld erst auf dem Konto ist. Folge deinem Gefühl und das hast du völlig Recht .. es sieht zu fast 100% nach Betrug aus.

Ich weiss auch nicht genau, wie sowas ablaufen würde .. habe aber auch keinen Bedarf, es auszuprobieren. Die Kontodaten sind erst mal kein Problem, irgendwelche Abbuchungen kann man stornieren, das wird auch kaum das Thema sein.

Aber bei einem Fahrzeug brauchen die mehr Daten .. Ausweis, KfZ Papiere, (abgemeldet sollte es ja sein) ..

Was es auch gibt, sind Überweisungen die vom gehackten Konto kommen und trotz Gutschrift wieder zurückgebucht werden, oder gefälschte screenshots einer Überweisung .. und dann muss plötzlich alles ganz schnell gehen und der Verkäufer wird unter Druck gesetzt ohne Zahlungseingang zu versenden. Oder das Geschäft wird abgewickelt und dann wird versucht wegen Mängel eine Rückabwicklung zu machen, bei der dann am Ende Geld und Ware weg sind.

Ich sage nur: irgendwas ist faul !! .. Und dann sollte man ein Geschäft auch mal sausen lassen, auch wenn der Preis ok wäre.

Ich hatte gerade so einen Interessenten für eine Goldkette. Statt nach Zustand, Stempel oder Länge zu fragen, gings nur um den Versand nach UK, no problem, Banküberweisung auch ok, englisch auch kein Thema wenn jemand in England ist. Aber erst mal kam die Kontaktaufnahme nicht über Ebay Kleinanzeigen sondern über whatsapp .. und dann kam blitzschnell und ohne Verhandlung: ich solle ihm Kontonummer + Name + Geb Datum + Adresse + Ausweisnummer schicken .. Dann hab ich nochmal genau hingesehen ... +234...die Telefonnummer = Nigeria .. hab ich auch nicht ausprobiert ob der wirklich Geld überwiesen hätte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dass das Abzocke ist, hast du ja selber schon erkannt. Aber du möchtest wissen, wie es funktioniert. Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine typische ist, dass eine gefälschte Mail von einer angeblichen Bank kommt, dass das Geld hinterlegt sei, und nur blockiert als Sicherheit für den Käufer. Dann könnte eine Nachricht kommen, dass die Spedition irgend wo fest steckt und du per Western Union Geld schicken sollst um schnell zu helfen. Das Geld würdest du dann wieder überwiesen bekommen. Das ist dann natürlich weg, es wird keine Spedition kommen. Ja du wirst es nicht glauben, es fallen genug drauf rein.

Daran ist erstmal nichts auffälliges.

Ausser, dass Jemand einem Kauf zusagt, ohne den Artikel gesehen zu haben. Aber das wäre ja seine Sache.

Der Kauf wird so ablaufen, dass du unter einem Vorwand für Irgendwas bezahlen sollst, bevor das Geld auf deinem Konto angekommen ist.

Da fiele mir ein, dass du den Agenten bezahlen sollst und er dir dafür mehr Geld überweist. Irgendwas in der Art.

Wenn du dich daran hälst, das Motorrad erst rauszugeben, wenn das Geld auf deinem Konto verbucht wurde, und du für nichts in Vorkasse trittst, kannst du nicht betrogen werden.

Woher ich das weiß:Recherche

So ein Unsinn, das ist eine altbekannte Betrugsmasche. Glaubst du ernsthaft man kann mit Betrügern irgendwelche Geschäfte machen.

Tja, da kommt dann ein "Spediteur / Agent" und holt das Motorrad ab und 1 Tag später steht dann "der Käufer" vor der Tür und will sein Motorrad holen.

Wem hast du dann das Motorrad gegeben?

(Ein Bekannter hat sein seltenes Auto an Jemanden in Östereich verkauft, der ist mit der Bahn(nach Norddeutschland) gekommen und hatte Bargeld dabei!)

Ich habe das Motorrad bisher noch niemanden gegeben.

Eine "Motorrad-Spedition" mit Treuhandservice ist eine uralte Betrugsmaschine. So ein Betrüger hat schnell mal eine webseite programmiert und dann wird abgezockt.

Naja, da es solche Maschen immer wieder gibt, kann man wohl davon ausgehen, dass es funktioniert. Sonst hätten die Leute schon damit aufgehört.

Und ich denke, in diesem Fall geht es nicht um Daten, sondern darum, das Motorrad zu ergaunern. Man wird es nicht bezahlen wollen.

Wie meinst du das mit ergaunern? Die kommen doch wohl nicht her und tun mir weh :(((((

@Manuplayz0305

Nein, das eher nicht. Vermutlich werden sie das Motorrad abholen, aber nie bezahlen. Die "Spedition" ist wahrscheinlich gar keine Spedition und den Käufer mit dem Namen "Tim Kappel" gibt es vermutlich auch nicht.

Nein, der Betrüger der sitzt irgendwo in Nigeria und wenn der deutsch spricht dann irgendwo in Istanbul.

Den geht es gar nicht um da Motorad sondern einfach nur um Cash.

Erstmal wird der alle persönlichen Daten abgreifen, also Name, Geburtsdatum, Geburtsort udn dazu noch Kope dies Personalausweises. Damit kann man dann den perfekten Identitätsdiebstahl begehen.

Unter irgeneinem Vorwand wird dann verlangt dann Gebühren für Zoll oder ähnliches zu bezahlen. Um das vermeintlich gute Geschäft zu retten, zahlt und zahlt man immer mehr.

Was möchtest Du wissen?