Bei ebay kaufen und dann weiterverkaufen legal?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist völlig egal, ob man neue oder gebrauchte Waren kauft, um sie mit Gewinn weiterzuverkaufen. Sobald man das wiederholt macht, ist das Gewerbe ! Da gibt es auch keine Freimengen (zB 10 Stück im Monat) oder Umsatzmengen. ein Gebrauchtwagenhändler verkauft auch nicht jeden Monat ein Auto, trotzdem ist er Gewerbetreibender. Auch wenn du Sachen anbietest und nix verkauftst, bist du gewerblicher Händler, weil du die Sachen zum Weiterverkauf erworben und eine Gewinnerzielungsabsicht hast.

Du handelst seit dem ersten Verkauf an mit dem Hintergrund, für etwas Geld einzunehmen und damit gewerblich. Insbesondere wenn es alles NEUARTIKEL sind! Daher ist das Internetgewerbe für Privatleute mehr als fraglich und gefährlich und jeder kann dir böses. Ebay gibt nur als Richtlinie an, dass man sich nach 10 Artikeln solangsam um einen Gewerbeschein kümmern sollte, genauso wie um Widerrufsrecht, Impressum und sonstige Rechtlichkeiten, Ebay übernimmt keinerlei Haftung wenn ein Konkurrent schon ab dem ersten Verkauf auf dich aufmerksam wird und abmahnt.

Nebenbei, vergiss das mit den 12 läppischen Artikeln. Wenn du deinen Shop nicht mit ein paar Hundert Artikeln füllen kannst, hast du keine Chance am Verkäufermarkt.

es geht ja darum sachen zu verkaufen die andere billig verkauft haben, da sie schlecht über den artikel informiert sind bsp 5€ wert für 1€ gekauft

Die gewerbliche Tätigkeit kann hier vor allem darin begründet sein, dass du Dinge kaufst und mit Gewinn weiterverkaufst. Das hat mit eBay allerdings nichts zu tun.

eben, aber interressiert sich das finanzamt auch für leute die nur 10 sachen im monat verkaufen?

@Futuresss

Entscheidend ist nicht die Menge, sondern die Gewinnerzielungsabsicht.

Also - grundsätzlich JA.

Warum solltest du nicht weiterverkaufen dürfen? Wenn du es kaufst, ist es deins und du kannst es selbstverständlich auch wieder verkaufen. Sonst könntest du zB dein gebrauchtes Auto ja auch nicht weiterverkaufen, oder?

es könnte illegal sein weil ich etwas kaufe mit dem hintergedanken es sofort wieder zu verkaufen und das macht ja eigentlich ein händler/gewerbe.

@Futuresss

Ja, du solltest als Privatverkäufer auch keine Neuwaren verkaufen! Neuwaren = Gewerbe!

@Futuresss

Weiß doch keiner was du denkst, oder? Und um beim Bsp Auto zu bleiben: Viele kaufen das Auto mit der Absicht es in zB 3 Jahren weiterzuverkaufen und sich ein neues Zuzulegen. Außerdem sind das ja ganz andere Mengen und Umsätze als bei einem Händler.

@siller

und bei gebrauchten waren?

ich denke das ist egal und es merkt niemand ;D

aber rechtswidrig !

Muss ich sowas ernst nehmen? (Ebay, Verkauf) (Privat verkäufer)

Habe heute Nacht von einen Ebay-User folgende Nachricht bekommen:

schön, dass Sie ständig NEUE CDs verkaufen, aber "PRIVAT" handeln bei ~250 Bew. im Jahr! Das schreit nur so nach einer Abmahnung und glauben Sie, mein Anwalt freut sich auf solche Aufträge immer wieder gerne, denn er verdient damit pro Abmahnung ca. 750€...

Ich selbst bin Händler,muß vom Verkauf leben und Sie verkaufen fleißig CDs ohne mit der Wimper zu zucken unter Ladenpreis ohne dem Käufer seine Rechte zu bieten, die er gewerblichen Verkäufern gegenüber hat, . Da stellen sich mir die Fragen: Wo stammen die CDs her? Und warum können Sie die CDs günstiger verkaufen als der Handel? Was sagt das Finanzamt dazu? Fragen über Fragen, die Sie sicher erklären können... daher eine einzige Mahnung: beenden Sie alle Angebote und stellen Sie nichts mehr privat als Neuware ein, sonst gibts eine kostenpflichtige Abmahnung. Und seien Sie gewiss:; Sie sind nicht der 1., der das zahlen muß... Ich habe Sie auch auf Beobachten gesetzt! Dies ist ein Nebenaccount zu meinem gewerblichen!


Muss ich das ernst nehmen? Weil ich mache ja in den Sinne nix falsches..ich kaufe mir die cds, höre sie mir an. und verkaufe sie danach wieder! Und was er meint mit mehr als 250 Bew. im jahr. Ich kann doch auch 400 Bewertungen pro Jahr haben. Sonst würde ebay ja nicht für Privatverkäufer diese aktion mit den 100 Kostenfreien über 1€ anbieten.

Sollte ich diesen Vorfall ebay melden?

Würde halt gerne weiter bei ebay verkaufen.

mfg

...zur Frage

Bitcoin Umsatzsteuer und Belege

Hallo liebe Community,

ich habe seit dem 01.02.2015 ein Gewerbe am laufen und hätte jetzt eine Frage zu meinen Belegen der Umsatzsteuervoranmeldung bzw. der Umsatzsteuererklärung die in einem Jahr fällig ist.

Ich handle in meinem Gewerbe mit Bitcoins und weiß jetzt nicht ganz wie ich meine Beschaffungen/Einkäufe belegen muss, sodass es dem Finanzamt ausreicht. (zum Verständnis Bitcoin ist eine Online-Crypto-Währung)

Wofür muss ich Belege bereitstellen?

Mein Geschäftsprozess ist wie folgt:

Ich kaufe mir Bitcoins Ich tausche bzw. kaufe mir mit diesen Bitcoins Softwareprodukte Ich verkaufe die Software über Ebay

Beim ersten Schritt kann ich noch belegen woher ich die Bitcoins bekomme und somit auch steuerlich geltend machen. Für den zweiten Schritt habe ich allerdings keine Belege. Ich kann nicht nachweisen wer mir die Software gegen Bitcoins tauscht ! Und drittens ist ja klar muss ich Rechnungen selber ausstellen.

Im Internet finde ich nun Artikel wie diesen:

http://www.frag-einen-anwalt.de/Bitcoin---f228068.html

In dem steht das ich für den 2. Schritt auch keine Belege benötige, aber ist das wirklich so, dass ich nicht belegen muss wie ich die Softwareprodukte beschafft habe? (egal ob Vorsteueranmeldung oder die jährliche Umsatzsteuererklärung?)

Wie seht ihr die Sache ?

Um auf meine Eigentliche Frage zurückzukommen.. In wie weit muss ich jetzt meine Beschaffungen belegen?

A) Ich belege den Kauf der Bitcoins. Ich hänge also den Kaufbeleg(in Euro) der Bitcoins mit an meine Umsatzsteuervoranmeldung bzw. der jährlichen Umsatzsteuererklärung.

Bsp.: Ich kaufe 100 Bitcoins für 1000 Euro und belege diesen Kauf Was ich dann mit den Bitcoins anstelle wird nicht belegt

B) Ich muss für den Kauf der Software mit Bitcoins die einzelnen Zahlungen umrechnen und belegen. Dies ist allerdings problematisch, da ich keinerlei Belege für die Käufe mit Bitcoins erhalte!

Bsp.: Ich kaufe 100 Bitcoins für 1000 Euro und belege diesen Kauf nicht Ich kaufe dann für 10 Bitcoins ein Softwareprodukt belege diesen und rechne ihn um (geht aber nicht weil ich dafür keinen Beleg erhalten habe![BitCoin=Anonymer Zahlungsempfänger])

Also meine Frage:

Wie sollte ich es machen und wie kann ich es machen?

Mit freundlichen Grüßen

PlatinX

Ps.: Das Geschäft läuft schon, also wie soll ich nun vorgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?