Kann ich dafür bestraft werden ein gebrauchtes Fahrrad zu kaufen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Doch, es ist strafbar. Es erfüllt den Tatbestand der Hehlerei. Dafür reicht der "bedingte Vorsatz" aus - es reicht, daß es Dir schlicht egal ist, ob das Fahrrad geklaut ist. Wenn es Dir nicht egal wäre, würdest Du Dir einen Eigentumsnachweis zeigen lassen oder es ergibt sich aus den Umständen, daß Du es sicher mit dem Eigentümer des Fahrrades zu tun hast. Wenn keines von dem passiert und Du einfach die Augen zu machst und mal hoffst, daß das alles mit rechten Dingen zugeht, dann reicht das für die Strafbarkeit.

einwandfrei! DH

Du musst auf jeden Fall damit rechnen, dass das gestohlene Fahrrad entschädigungslos eingezogen wird. Bestraft werden kannst du nur, wenn du wusstest, dass es gestohlen ist.

das was skyfly71 geschrieben hat ist strafrechtlich völlig korrekt. Du bist nur geschützt, wenn du es gutgläubig erworben hast, und sich hinterher herausstellt, dass dies ein gestohlenes Rad ist. Du musst dir beim Kauf des Rades einen Kaufvertrag unterschreiben lassen, worauf steht, dass das Rad nicht mit rechten Dritter behaftet ist (also das es niemanden anderes gehört als dem Verkäufer bzw, nach dem Kauf dir)

eine strafe gibt es für dich nicht, aber wenn es erkannt wird, dann muss da Rad zurück an den eigentlichen Besitzer ohne, dass du irgendwas dafür siehst.

  1. wie sollten sie denken das es geklaut wurde und 2. wenn sies merkten dann sagst du das dus auf dem flohmarkt gekauft hast und wenn du den verkäufer endecken würdest..dann können sie ihn ja festnehmen und das fahrrad zurückgeben zu den besitzer du kannst wenn du denkst du findest ihn nicht mehr ja ein foto von dem verkäufer machen zur sicherheit

Was möchtest Du wissen?