Begleitetetes Fahren (geblitzt)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ihr mit 120 geblitzt wurdet dann ist das nach Toleranzabzug unter 21 km/h ! das sind dann nur 10-25 EUR + ggf. Bearbeitungsgebühren.

Schlecht wäre wenn er nicht 120 sondern ca. 126 gefahren wäre. Es muss unter 21 km/h zu viel sein, dann ist es egal.

Ihr erhaltet Toleranzabzug von 3% (ab 100 km/h 3% der gemessenen Geschwindigkeit). Dann ist da noch die Tachoabweichung die bei einem CLS wahrscheinlich bei 2 km/h liegen sollte.

Wenn du also der Meinung bist das ihr ca. 120 gefahren seit dann braucht ihr euch wirklich keine Gedanken zu machen.

Wenn ihr über 21 km/h oder genau darauf seit ist das 1 Punkt in Flensburg und 40 EUR und würde Probezeitverlängerung um 2 Jahre für den 17jährigen Fahrer bedeuten.

Nunja, von 21 - 25 km/h drüber sinds 70 € + 23,50 € Gebühren, von 16 - 20 km/h drüber sinds 30 €. ;)

Aber sonst passt es.^^

Erst mal: DU kannst die Strafe NICHT auf Dich nehmen . Dein Sohn saß nachweislich am Steuer. Aber DU wirst wohl auch Dein Fett wegkriegen, weil Du als Begleiter nicht aufgepasst hast dass er nicht zu schnell fährt. Tja , was auf ihn zukommt --- das weiß man nun nicht. Ich fürchte aber mal , das wird erstens teuer, und zweitens wirds ein paar Punkte in Flensburg geben . Und wenns die schon in der Probezeit gibt, dann ist der Lappen wohl weg ....

Schwachsinn. Ab 21km/h über erlaubter Geschwindigkeit gibt es 1 Punkt und 40 € + ggf. Bearbeitungsgebühren.

Aber DU wirst wohl auch Dein Fett wegkriegen, weil Du als Begleiter nicht aufgepasst hast dass er nicht zu schnell fährt.

Falsch! Für die Begleitperson hat dies keine Folgen.

Und wenns die schon in der Probezeit gibt, dann ist der Lappen wohl weg .

Auch wenns über 20 km/h zu schnell gewesen wären, wäre der Lappen nicht weg. Allerdings müsste er zum Aufbauseminar und die Probezeit wird um 2 Jahre verlängert.

Was möchtest Du wissen?