Balkonboden durch Vermieter erneuern lassen?

6 Antworten

Wenn der Boden dermaßen zerstört ist oder eine Gefahr darstellt dann muss der Vermieter entsprechend ragieren.

Schicke ihm doch mal ein paar Fotos oder lade ihn zu einem Besichtigungstermin ein.

MfG

Das Ding ist, dass er paar hundert Km wegwohnt und die Hausverwaltung nicht mehr für meine Wohnung zuständig ist. D.h. ich muss es direkt mit ihm klären und er siehts wohl eher als Kapitalanlage und versteht sich nicht so als Vermieter imho :/ Danke für eure Tipps, ich werde es mal per Einschreiben und Frist machen, Bilder hat er genug (meldet sich aber eben nicht)

Du musst ihm SCHRIFTLICH eine Frist setzen. Lässt er diese verstreichen, kannst du selbst einen Handwerker beauftragen und dann mit der Miete verrechnen.

Der Balkon gehört zur Mietsache und du hast auch das Recht,diesen gefahrlos nutzen zu können

Melde es doch dem Mieterverein und bei morschen Bohlen der Bauaufsicht.

Die kommen vorbei und begutachten den Schaden.

Dein Vermieter ist verpflichtet, solange nichts anderes im Mietvertrag vereinbart ist, die Reparatur durchzuführen. Der Mieterverein oder der Anwalt können Dir auch sagen, wieviel Du die Miete mindern kannst.

Die durch Wetter verursachten "Schäden" der Mietsache hat der Vermieter zu zahlen. 

Bei "Gefahr im Verzug" ist sogar nach Ankündigung durch dich eine "Ersatzvornahme" dieser "Sicherungsmahnahme/Erneuerung" möglich.

Also: 

Hinweis auf Gefährdung bei derzeitiger Nutzung des Balkons, der mitvermietet ist: "Der Balkon ist ohne Gefährdung der Gesundheit nicht nutzbar". Aufforderung, umgehend hier etwas zu unternehmen: Frist von 10 Tagen setzen zur Klärung, wann der Vermieter die Reparatur vornehmen wird. - Mögliche Mietminderung um jeweils ... € ankündigen (Anteil des Balkons an der gesamten Wohnfläche errechnen, diesen Teil abziehen).

Antwortet der Vermieter nicht angemessen in dieser Zeit, die Reparatur vornehmen lassen, die Rechnung dem Vermieter zustellen und - mit Hinweis darauf - die Kaltmiete der nächsten Monate um diesen Betrag kürzen.

Allen Schriftwechsel mit Rückschein (Kostet zwar etwas mehr, ist aber sicherer).

Die Kosten der Ersatzvornahme sind nicht von der nächsten und folgenden Miete absetzbar sondern erst von der übernächsten und folgenden.

Die Mietminderung fällt  bei diesem kleinen Balkon kaum ins Gewicht. Würde ich nicht machen.

Schreiben mit Rückschein: Besser > Einwurfschreiben! ist am sichersten.

Wenn der mit gemietet ist , muß er für Sicherheit Sorge tragen .

Ist er, ist auch unüberdacht und ständig der Witterung ausgesetzt

Was möchtest Du wissen?