Ausbildungsabbruch in der Probezeit. (Lebenslauf?)

8 Antworten

In der Probezeit, darfst du deine Ausbildung jederzeit (auch ohne Angabe von Gründen kündigen. Ja, das steht im Lebenslauf, du solltest dann schon was anderes im Petto haben, was du mit dem Rest des Jahres anstellst.

Bevor du tatsächlich kündigst, würde ich den Ausbildungsbeauftragten der IHK kontaktieren, ihm dein Problem schildern und dich beraten lassen, was zu tun ist.

Was m Lebenslauf steht, entscheidest Du selbst. Es ist jedoch darauf zu achten, dass er nicht allzu lückenhaft ist.

das ist doch dir überlassen ;o) .... DU schreibst doch den Lebenslauf ... ist dort eine Lücke, mußt du damit rechnen dass gefragt wird, was in der Zeit war ... schreibst du es rein, und kannst es gut erklären(warum, wieso usw), ist es auch nicht weiter schlimm ;o)

Das steht da, wenn Du es reinschreibst. Sonst hast Du ne Lücke. Wenn man den Abbruch sinnvoll begründen kann, ist das absolut okay.

Du schreibst doch deinen Lebenslauf selber. Also bestimmst du auch was drin steht, solltest aber auch auf nachfragen gefasst sein wenn es Lücken gibt.

Was möchtest Du wissen?